Sendedatum: 28.09.2014 19:30 Uhr  | Archiv

Zeitreise: Wie geht es der BSE-Whistleblowerin?

Bewegungsstörungen, als ob Tiere betrunken wären: Rinderwahnsinn, bekannt geworden als BSE. Offiziell gab es diese Krankheit nur in Großbritannien. Vor 20 Jahren, am 16.11.1994 geht die Flensburger Tierärztin Dr. Margrit Herbst in einem Interview in der Zeitschrift "Stern" an die Öffentlichkeit: Sie behauptet, dass sie während ihrer Arbeit am Schlachthof in Bad Bramstedt 21 BSE-Verdachtsfälle bei Rindern gesehen habe. Kann nicht sein, sagen Politik und Fleischindustrie: Deutschland sei BSE-frei.

So sind ihre Befunde zwar auffällig, aber mit ihren begrenzten Mitteln kann sie die schwammartige Zerstörung des Gehirns nicht nachweisen und fordert ein neurologisches Untersuchungsverfahren. Vom Segeberger Landrat Georg Gorrissen erhält sie die Kündigung. Der Vorwurf: Sie habe Hierarchien nicht eingehalten und gegen die Verschwiegenheitspflicht verstoßen. Sechs Jahre nachdem die Tierärztin mit ihrem BSE-Verdacht an die Öffentlichkeit geht, entwickelt das renommierte Friedrich-Löffler-Institut einen Schnelltest. Kaum gibt es einen, wird im November 2000 der erste offizielle Fall von BSE in Deutschland aktenkundig - und zwar in Schleswig-Holstein. 125 bestätigte Fälle folgen im darauffolgenden Jahr. Wie geht es Dr. Margit Herbst heute? Ist es nicht höchste Zeit, sie zu rehabilitieren? Das Schleswig-Holstein-Magazin hat die streitbare alte Dame besucht.

 

Weitere Informationen
Ein historisches Foto von SS-Mann Ernst Szymanowski © NDR Foto: NDR

Zeitreise: Späte Aufarbeitung

Ernst Szymanowski wird 1936 vom Pastor zum Nazi - und ermordet Tausende von Juden. Die Zeitreise zeigt, wie die Kaltenkirchener Kirchengemeinde mit einem düsteren Erbe umgeht. mehr

Der Bordhund der "Gorch Fock": Whiskey © NDR Foto: NDR

Zeitreise: Bordhunde

Zusammenstoß von Disziplin und "Hunde-Freiheit" auf dem Ozean: Geschichten der Bordhunde mit vielen Anekdoten über die vierbeinigen Besatzungsmitglieder auf den Schiffen der Bundesmarine. mehr

Birger Dahlerus © NDR Foto: NDR

Zeitreise: Frieden oder Krieg?

Im Haus des Schweden Birger Dahlerus in Nordfriesland haben sich vor 75 Jahren britische Delegierte und Hermann Göring getroffen. Der Schwede wollte mit diesem Gespräch den Zweiten Weltkrieg verhindern. mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 28.09.2014 | 19:30 Uhr