Zeitreise: Das musikalische Gedächtnis des Landes

Stand: 25.06.2021 18:00 Uhr

Das Schallplattenarchiv von NDR 1 Welle Nord bekommt ein neues Zuhause. Die Platten ziehen um ins Museum nach Nortorf.

von Karl Dahmen

Welchen Stellenwert Schallplattengeschäfte vor 40, 50 Jahren hatten, ist heute kaum vorstellbar. Sie waren damals Treffpunkte und Erlebnisräume. Stundenlang hörten sich Jugendliche neue Schallplatten an. Ohne sie unbedingt zu kaufen, denn Schallplatten waren teuer, fast so etwas wie ein Statussymbol. Und Promoter der großen Plattenfirmen waren Dauergäste bei den Radiosendern, um ihre neuesten Sängerinnen und Sänger vorzustellen - auch bei der Welle Nord des NDR in Kiel. Sie waren an den "Pilotenkoffern" zu erkennen, die von oben geöffnet wurden und Platz für Langspielplatten, kurz LPs hatten.

Versteckte Schätze aus dem Archiv

Durch die Bemusterungsverträge mit den Plattenfirmen waren über Jahrzehnte hinweg Tausende von Langspielplatten und Singles in dem Archiv des NDR Funkhauses in Kiel angekommen. Und dort stehen sie immer noch. Dicht an dicht drängen sie sich, vergessene Schätze, das musikalische Gedächtnis des NDR in Schleswig-Holstein. Seit mehr als 20 Jahren stehen sie nun in Regalen, etwas versteckt, ein bisschen verstaubt und erzählen von der Vergangenheit.

Das "berühmte" Knistern

Volker Schulz ist Musikchef der NDR 1 Welle Nord. Ende der 1980er Jahre hat er noch miterlebt, wie die Musik von Plattenspielern aus gestartet wurde. Aber zu oft durfte man die LPs nicht abspielen, irgendwann fing sonst das "berühmte" Knistern an. Um das zu vermeiden, haben Techniker die Musik für die Sendungen auf Tonbänder überspielt. Nur bei den Hitparaden, wenn die neuesten Hits vorgestellt wurden, setzten die Radiosender meist die Singles aus Vinyl ein.

Werbung für den nächsten "Superhit"

Und es gab Besuche der Stars in den Sendern, auch bei der NDR 1 Welle Nord - ob nun Rex Gildo, Lena Valaitis oder Michael Holm. Sie gaben Interviews und ließen natürlich auch ihre neuesten Platten beim NDR zurück. In den Regalen des NDR in Kiel stehen insgesamt mehr als 16.000 LPs und 9.000 Singles - mit mehr als 240.000 Musiktiteln ein Spiegel der damaligen Gesellschaft.

Endstation im Museum in Nortorf

Jetzt aber bekommt das Schallplattenarchiv von NDR 1 Welle Nord ein neues Zuhause: Am 2. Juli 2021 wird es an das Deutsche Schallplattenmuseum in Nortorf übergeben. Und so wird zukünftig im holsteinischen Nortorf das musikalische Gedächtnis des NDR Landesfunkhauses in Kiel für alle Schleswig-Holsteinerinnen und Schleswig-Holsteiner zu erleben sein.

Archiv
Dampflokomotive aus dem 19. Jahrhundert. © dpa - report Foto: Votava

Alle Zeitreise-Beiträge sortiert nach Datum

Hier finden Sie alle Zeitreisen des Schleswig-Holstein Magazins. mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 27.06.2021 | 19:30 Uhr