Archivaufnahme des Kinderhauses "Blauer Elefant". © NDR

Zeitreise: 40 Jahre Kinderschutz im Kreis Stormarn

Stand: 11.12.2020 17:30 Uhr

"Das Kinderhaus hat aus mir das gemacht, was ich heute bin!" Ein Rückblick auf 40 Jahre Kinderschutz in Stormarn.

von Corinna Below

Als eine Handvoll Frauen in Bargteheide vor 40 Jahren den Kinderschutzbund Stormarn gründeten, da war Mehmet Dalkılınç noch nicht geboren. Aber diese Vereinsgründung war entscheidend für sein Leben. 1984 eröffnete der Verein das Kinderhaus. Wenige Jahre später, mit nur vier Jahren, wurde der kleine Mehmet hier zum Dauergast für ein paar Jahre im damals noch "offenen" Kinderhaus. Offen meinte: Jedes Kind darf kommen, am Vormittag, am Nachmittag, so, wie es für die Familien gut war. So, wie sie es brauchten, kostenlos. Ein Ort, an dem sich Kinder geschützt entfalten können, ihren Bedürfnissen entsprechend.

Archivaufnahme des Kinderhauses "Blauer Elefant". © NDR
Seit 1997 trägt das Kinderhaus in Bargteheide das Qualitätssiegel "Blauer Elefant".
Die Begegnung zweier Ehemaliger

Die Zeitreise erzählt die 40-jährige Geschichte des Kinderschutzbundes Stormarn und des Kinderhauses Bargteheide anhand von Mehmet Dalkılınçs Geschichte. Er trifft seinen ehemaligen Erzieher Ingo Löding, den späteren, langjährigen Geschäftsführer und Kämpfer für Kinderrechte. Mehmet Dalkılınç war 28 Jahre lang nicht mehr dort. Vieles hat sich stark verändert. Ingo Löding erinnert sich: "Mehmet war eines der Kinder, die ganz am Anfang auch dabei waren. Er ist eigentlich ein Stück von meinem Leben und einer ganz wichtigen Phase. Damals hatte ich die Chance, die Arbeit beim Kinderschutzbund zu beginnen. Wir hatten ja kaum Mittel, waren wenige Ehrenamtliche. Erst später waren wir zwei Hauptamtliche."

Bargteheide-Konzept heute für ganz Deutschland

Die Arbeit von Ingo Löding und seinem Team haben eine große Bedeutung für Mehmet Dalkılınç und den Kinderschutz deutschlandweit. Das Konzept, Familien niedrigschwellig Hilfe in besonders schwierigen Lebenslagen anzubieten - auch, um so präventiv Kinder vor Gewalt und Missbrauch zu schützen - nach dem Motto "Alles aus einer Hand und unter einem Dach", hat sich durchgesetzt. 1997 wurde das Bargteheide Kinderhaus für das ganzheitliche Konzept und seine besonders wertvolle Arbeit mit dem Gütesiegel "Blauer Elefant" ausgezeichnet. "Und tatsächlich ist 1996 das Kinderhaus-Konzept, wie es hier in Bargteheide entstanden ist, ein wesentliches Fachkonzept innerhalb des Kinderschutzbundes", so Löding. "Heute sind es über 50 Einrichtungen in Deutschland, die dieses Qualitätssiegel tragen."

Mehmet Dalkılınç im Interview. © NDR
Seine eigene Familie hatte nicht immer Zeit für ihn. Mehmet Dalkılınç hat im Kinderhaus eine zweite Familie gefunden.
Der kleine Mehmet brauchte Betreuung

Mehmet Dalkılınç kommt aus einer Gastarbeiterfamilie. Sein Großvater hatte Mehmets Mutter und den Rest der Familie Anfang der 1980er Jahre aus der Türkei nachgeholt. Mehmets Eltern lernten sich beim Erdbeeren pflücken kennen. Der Vater arbeitete als Lagerarbeiter, seine Mutter als Reinigungskraft, oft bis in den späten Nachmittag. Seine Eltern brauchten also dringend eine Betreuung für ihren Sohn. Kindergartenplätze für Familien mit Bedarf am Nachmittag gab es in Bargteheide damals nicht. Mehmet Dalkılınç Mutter konnte sorglos ihr Kind im Kinderhaus abgeben - ohne einen Vertrag zu unterzeichnen.

Mehmet Dalkılınç schaut auf ein Schild mit der Aufschrift "Kinderhaus Blauer Elefant". © NDR
Heute setzt Mehmet sich selbst für das Kinderhaus ein.
Im Kinderhaus lernt er, Fragen zu stellen

Das Kinderhaus und die Menschen, die sich dort um ihn kümmerten, haben Mehmet Dalkılınç sehr geprägt, erzählt er. Durch seine Jahre im Kinderhaus hat er gelernt: Du kannst Fragen stellen und immer deine Meinung sagen! Heute ist er neben seinem Beruf als Versicherungskaufmann auch Kommunalpolitiker und setzt sich für das Kinderhaus Blauer Elefant ein. Er sagt: "Ich hatte hier eine zweite Familie, die mich warmherzig aufgenommen hat - einen kleinen Jungen mit schwarzen Haaren und braunen Augen. Das hat in der damaligen Zeit nicht jeder getan. Das Kinderhaus hat es für mich getan, ist deshalb auch ein Stück Familie geworden."

Archiv
Dampflokomotive aus dem 19. Jahrhundert. © dpa - report Foto: Votava

Alle Zeitreise-Beiträge sortiert nach Datum

Hier finden Sie alle Zeitreisen des Schleswig-Holstein Magazins. mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 13.12.2020 | 19:30 Uhr