Sendedatum: 05.12.2015 09:30 Uhr  | Archiv

Folge 153: Fenster zum Hof

 

Pinja (Sina Michel) hält eine Kamera. © NDR/Studio HH Foto: Boris Laewen

Folge 153: "Fenster zum Hof"

Pfefferkörner -

Pinja ist in der Augenklinik und macht eine beunruhigende Entdeckung. Kann sie ihren Augen noch trauen oder geschehen im Krankenhaus tatsächlich ungewöhnliche Dinge?

4,62 bei 1106 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Bild vergrößern
Till, Stella und Ramin versuchen, den Mediziner Justus Tanner in eine Falle zu locken; doch der hat Pinja schon in seiner Gewalt.

Pinja muss zur Beobachtung ein paar Tage in die Augenklinik - und verpasst ein wichtiges Fotoprojekt in der Schule. Da ihre Augen in letzter Zeit immer schlechter geworden sind, macht sie sich große Sorgen - und fängt sogar an, ihre eigenen Beobachtungen infrage zu stellen: Hat sie wirklich im gegenüberliegenden Gebäude eine Krankenschwester gesehen, die hektisch Papiere kopiert und sich dann unter einem Tisch versteckt? Die anderen Pfefferkörner sind ebenfalls skeptisch - bis Pinjas Fotos erste Beweise liefern.

Bild vergrößern
Ramin und Stella müssen sich auf der Damentoilette des Krankenhauses verstecken.

Stella und Ramin finden heraus, dass im Krankenhaus an einem bahnbrechenden Medikament gegen Allergien geforscht wird - und die Ergebnisse höchst wertvoll sind. Gemeinsam ermitteln alle Pfefferkörner auf Hochtouren, bis Stella eine Abfuhr von Ramin und Till bekommt, die ihre Freundschaft auf eine harte Probe stellt.

Erstausstrahlung im Ersten am 5. Dezember 2015, 9.30 Uhr

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Pfefferkörner | 05.12.2015 | 09:30 Uhr

Folge 152: Im Schmetterlingsgarten

Bei einem Raubüberfall werden wertvolle Insekten gestohlen. Till wird verdächtigt und Stella muss allein ermitteln. Welche Rolle spielt eine alte neugierige Damen in dem Fall? mehr

Folge 154: Die Superhelden

Ein Kiosk wird überfallen und zwei kostümierte Superhelden geraten unter Verdacht. Die Pfefferkörner verfolgen aber noch eine andere Spur und werden selbst zu Helden. mehr