Sendedatum: 26.10.2014 09:30 Uhr  | Archiv

Folge 136: Ceydas Geheimnis

 

Niklas (Jaden Dreier) und Jessi (Martha Fries) auf der Lauer... und kurz vor ihrem ersten Kuss! © NDR/Studio HH Foto: Romano Ruhnau

Folge 136: "Ceydas Geheimnis"

Pfefferkörner -

Ceyda werden Spickzettel für ein Schuldiktat angeboten. Dabei wird sie gefilmt und mit den Aufnahmen erpresst: Ceyda droht von der Schule zu fliegen. Auch Jessi hütet ein Geheimnis.

4,5 bei 540 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Bild vergrößern
Die Zwillinge Anton (Danilo Kamber) und Ceyda (Merle de Villiers) halten zusammen wie Pech und Schwefel, aber aus diesem Schlamassel kann Ceyda sich nur selbst befreien.

Helene, die Tochter einer Lehrerin, klaut für ihren Schwarm Joost ein Diktat, das am nächsten Tag geschrieben werden soll. Joost lässt sich von seinen Freunden anstiften, das Diktat postwendend zu kopieren und weiter zu verkaufen.

Ceyda hört davon und ist hin und hergerissen: Sie hat eine Rechtschreibschwäche, von der niemand außer Anton weiß - und große Angst, beim Diktat zu versagen. Sie gibt der Versuchung nach und kauft eine Kopie, nicht ahnend, dass sie beim Kauf gefilmt und später damit erpresst wird.

Die Pfefferkörner setzen alles daran, zu verhindern, dass ihre Freundin von der Schule fliegt. Nur Jessi ist mit ihren Gedanken nicht hundertprozentig bei der Sache. Sie ist in Niklas verliebt und gibt schließlich ihrem Herzen einen Stoß - und Niklas einen Kuss.

Erstausstrahlung im Ersten am 26. Oktober 2014, 9.30 Uhr

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Pfefferkörner | 26.10.2014 | 09:30 Uhr

Folge 135: Geködert

Luis' Hund Feline geht es auf einmal sehr schlecht: Sie hat im Park einen vergifteten Hundeköder gefressen. Die Pfefferkörner machen sich daran, den Täter ausfindig zu machen. mehr

Folge 137: Gefährlicher Gegner

Anton ist verzweifelt: Ein Mitschüler behauptet fälschlicher Weise, Anton habe ihn angegriffen. Er braucht die Hilfe der anderen Pfefferkörner - aber die sind abgelenkt. mehr