Archiv

Zwischen Energiebörse und Selbstversorgung

Die Energiewende präsentiert sich als zweischneidiges Schwert: Auf der einen Seite wächst der Strompreis, auf der anderen Seite die Möglichkeiten der alternativen Energiegewinnung.

Die BHKW-Anlage. © NDR Foto: Angela Hübsch

Schwarmkraftwerke - Energiewende im Keller

Zauberwort dezentrale Stromversorgung: kleine Kraftwerke in Haushalten und Firmen erzeugen regional Strom und Wärme. So ist die Stromquelle nahe bei den Verbrauchern, die Kosten für teuren Energietransport entfallen. extern

Windrad und Solaranlage im Rapsfeld © Fotolia.com Foto: VRD

Die Selbstversorger-Kommune

Über 200 energieautarke Kommunen gibt es inzwischen in Deutschland. Mit Windrädern, Photovoltaik oder Biogas-Anlagen erzeugen sie mindestens so viel Strom und Heizwärme, wie sie selbst benötigen. extern