Stand: 15.07.2019 06:57 Uhr

Die Zeitreise im Nordmagazin

Verfolgung und Vertreibung im Nationalsozialismus, Alltag und Unrecht in der DDR-Geschichte sowie Zeitgeschichtliches aus Mecklenburg-Vorpommern: Das sind die spannenden Themen der "Zeitreise" im Nordmagazin.

Dieses Thema im Programm:

Nordmagazin | 14.07.2019 | 19:30 Uhr

06:03

Kriminalfälle der Einheit: Der Rostocker Hafen

14.07.2019 19:30 Uhr

Im Jahr 1994 wurde die Umschlagsgesellschaft des Rostocker Hafens von der Treuhand verkauft. Die traurige Bilanz: ein finanzielles Minusgeschäft und 300 verlorene Arbeitsplätze. Video (06:03 min)

06:25

Suizide in der DDR: Was waren die Gründe?

07.07.2019 19:30 Uhr

Die DDR hatte eine der höchsten Selbsttötungsraten weltweit: Bis 1989 nahmen sich dort etwa 6.000 Menschen jährlich das Leben. Oft liegen die Motive dafür bis heute im Dunkeln. Video (06:25 min)

06:25

Zeitreise: Flucht vor den Nazis nach Shanghai

23.06.2019 19:30 Uhr

Vor 80 Jahren bot Shanghai Zigtausenden Juden aus Europa einen letzten offenen Hafen. Hermann Bernhard aus Wismar war einer von denen, die damals eine Schiffspassage ergatterten. Video (06:25 min)

06:19

Der Streit um die Pommersche Bucht

16.06.2019 19:30 Uhr

Nach einem jahrelangem Streit einigten sich die DDR und Polen 1989 auf einen Grenzvertrag, der den Verlauf der Seegrenze zwischen den beiden Staaten regelte. Video (06:19 min)

06:43

Zeitreise: Der Parchimer Fememord

02.06.2019 19:30 Uhr

Vor knapp 100 Jahren herrschten bürgerkriegsähnliche Zustände in Mecklenburg und Pommern. Der Parchimer Fememord gab eine düstere Vorahnung auf die Verbrechen der Nazis. Video (06:43 min)