NDR WissensCheck

Katze oder Hund?

Montag, 01. Oktober 2018, 21:00 bis 21:45 Uhr
Dienstag, 02. Oktober 2018, 01:40 bis 02:30 Uhr
Donnerstag, 04. Oktober 2018, 06:35 bis 07:20 Uhr

Ein Hund und eine Katze kuscheln. © fotolia.com Foto: chendongshan

3,63 bei 46 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Mehr als 20 Millionen Katzen und Hunde gibt es in Deutschland. Für ihre Besitzerinnen und Besitzer ist ein Leben ohne sie meist unvorstellbar, die Tiere sind fester Alltagsbegleiter und haben oft den Status eines Familienmitglieds. Tierliebe, die auch ihren Preis hat: Rund 17.000 Euro geben Hundehalter durchschnittlich für ihren vierbeinigen Freund im Laufe seines Lebens aus. Bei Katzen sind es rund 12.000 Euro. Das sind Summen, bei denen es Hunde- und Katzenkritikern ganz schwindlig wird. Sie sind der Meinung, Hunde und Katzen machen Dreck, sind gefährlich und haben in Wohnungen nichts zu suchen.

Warum lieben so viele Menschen sie trotzdem? Und wieso lehnen andere sie ab? Der NDR WissensCheck über Tier-Mensch-Beziehungen, Hilfsmöglichkeiten bei panischer Angst vor Hunden und das geheime Leben von Katze und Hund.

UMFRAGE
Mögliche Antworten

Welches Tier mögen Sie lieber?

Duell zwischen Katze und Hund

NDR WissensChecker Tim Berendonk ruft zum ultimativen Duell zwischen Katze und Hund auf und testet ihre Intelligenz. Unterstützung bekommt er von Haustier-Expertin Kate Kitchenham. Sie kennt Hunde und Katzen aus dem Effeff und erklärt die Testergebnisse.

Wie kommunizieren Hund und Katze mit uns?

Der Mensch hört zwar nur "wuff" oder "miau" - doch tatsächlich kommunizieren Hunde und Katzen sehr viel differenzierter mit uns. Hunde beispielsweise sind in der Lage den Gesichtsausdruck und die Bewegungen eines Menschen zu deuten - und entsprechend zu reagieren. Katzen haben gelernt, dass Herrchen und Frauchen am schnellsten reagieren, wenn sie sich in dem Frequenzbereich zu Wort melden, in dem sonst Babys und Kinder schreien.

Weitere Informationen
Quiz

Was wissen Sie über Katzen und Hunde?

Was bedeutet Schwanzwedeln bei der Katze, was zeigt die Stellung der Ohren beim Hund und was ist Kynophobie? Testen Sie Ihr Wissen über Katze und Hund in unserem Quiz! Quiz

Bello und Mieze allein zu Haus

Verzweifelte Hundebesitzer kommen nach einer kurzen Abwesenheit in eine von ihrem tierischen Liebling verwüstete Wohnung zurück, Katzenhalter stellen erstaunt fest, dass ihr Haustier noch in einer anderen Familie lebt: Sind Katzen und Hunde allein zu Hause, reagieren sie anders als viele erwarten. Katzen ziehen nachts kilometerweite Kreise um die eigene Wohnung und verwandeln sich vom Schmusekater zum kalten Jäger. Viele Hunde hingegen stehen oft unter Stress und leiden nachweislich unter Trennungsschmerz.

Wann wird Tierliebe übertrieben?

Viele Menschen bauen eine enge Beziehung zu den Tieren auf, mit denen sie zusammenleben. Einige von ihnen überschütten ihre Vierbeiner geradezu mit Liebe und Fürsorge: Vom Feinkostfutter bis hin zur Zahnspange ist nichts unmöglich. Doch was hat das für Folgen für unsere tierischen Mitbewohner?

Spannende Fakten zu Katze und Hund

Weitere Informationen
00:37

Gesichts-Check: Hunde und Katzen und ihre Besitzer

01.10.2018 21:00 Uhr

Der NDR WissensCheck macht den Gesichts-Check: Welches Tier gehört zu welchem Besitzer? Video (00:37 min)

Redaktion
Meike Neumann
Annette Plomin
Produktionsleiter/in
Jost Nolting