Inas Nacht

In der Nacht von Freitag auf Samstag, 18. Mai 2019, 00:00 bis 01:15 Uhr

Diesmal herrscht besonderer Glanz in der Hafenbar: Der Komiker, Schauspieler, Musiker und Maler Otto Waalkes gibt eines seiner raren TV-Interviews. Otto erzählt Ina Müller von seiner Kindheit in Ostfriesland, den künstlerischen Anfängen als Musiker und Maler in Hamburg und gibt Einblick in sein heutiges alltägliches Leben.

Zum Gespräch hinzu kommt die Moderatorin und Buchautorin Katrin Bauerfeind, die von missratenen Berufsberatungen, ihrer Hühnerphobie und anderen Marotten erzählt. Außerdem erläutert sie, warum sie nicht so recht an die Ehe glaubt und ihre Romantik defekt sein muss.

Otto Waalkes und Katrin Bauerfeind im Schellfischposten

George Ezra im Schellfischposten

Musikgast dieser Folge ist der britische Songwriter George Ezra, der mit seiner rauen und bluesigen Stimme seit 2013 weltweit erfolgreich ist.

Wie immer mit dabei sind auch die 20 Herren des Wilhelmsburger Shantychors De Tampentrekker, die vor den Kneipenfenstern die Stellung halten und für musikalische Intermezzi sorgen. 14 Personen bestreiten das Publikum, mehr passen nicht rein bei "Inas Nacht", aber die dürfen dafür mit Bierdeckel-Fragen ein bisschen mithelfen. Und alle werden wieder bestens versorgt von der Kneipenwirtin Frau Müller, nicht verwandt und verschwägert mit Ina. Klingt leicht chaotisch? Soll es auch!

 

Weitere Informationen
Das Erste: Inas Nacht

Die Sendetermine der neuen Staffel im Überblick

Das Erste: Inas Nacht

Im Sommer 2019 meldet sich Ina Müller zurück aus dem Hamburger Schellfischposten. Es wird viel gesabbelt, gesungen und viel gelacht. mehr

Das Erste: Inas Nacht

Download fürs Handy: Der Inas Nacht Klingelton

Das Erste: Inas Nacht

Sie kommen in Stimmung, wenn bei Inas Nacht "What Shall We Do With The Drunken Sailor" ertönt? Hier gibt's die Shanty-Hymne als Klingelton fürs Handy. (Rechtsklick auf den Audiobalken und "Audio speichern unter" wählen) mehr

Autor/in
Ina Müller
Redaktion
Christoph Pellander
Moderation
Ina Müller
Produktionsleiter/in
Jens-Michael Stabenow