Stand: 25.10.2017 13:15 Uhr

Hallo op Platt im Oktober

Fassungslosigkeit in der Wesermarsch. Nach einer Internet-Fahndung konnte in der Wesermarsch ein 24-jähriger Mann festgenommen werden. Er soll inzwischen gestanden haben, die 4-jährige Tochter seiner Lebensgefährtin schwer sexuell missbraucht zu haben. Diese schreckliche Tat war nur eines der vielen Themen das Monatsrückblicks auf Platt mit Vanessa Kossen. Im Monat Oktober bestimmte aber besonders ein Thema das Geschehen: die Landtagswahl.

Vanessa Kossen schaut auf große Themen des Monats.

Hallo Niedersachsen - op Platt

Vanessa Kossen schaut bei "Hallo Niedersachsen - op Platt" auf große Themen des Monats.

bei Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Mit Politikwissenschaftler Prof. Thomas Saretzki von der Leuphana Universität in Lüneburg analysierte Vanessa Kossen die Ergebnisse der Wahl und zeigte mögliche Perspektiven auf. Zudem gratulierten wir Marron Curtis Fort zum 79. Geburtstag. Der gebürtige Amerikaner engagiert sich seit 50 Jahren für den Erhalt des Saterfriesisch. Außerdem zeigten wir den Kampf gegen Demenz - mit Hilfe von Plattdüütsch.

Weitere Informationen

Verdächtiger gesteht Missbrauch von Vierjähriger

Ein 24-Jähriger aus Brake, der eine Vierjährige missbraucht haben soll, hat die Taten vor einem Haftrichter eingeräumt. Das bestätigte am Dienstag die Staatsanwaltschaft Hannover. (17.10.2017) mehr

Überblick: Der Weg zur GroKo

Bei der Landtagswahl ist die SPD überraschend stärkste Partei geworden, sie kann ihr Bündnis mit den Grünen aber nicht fortsetzen. Ein neuer Partner muss also her. mehr

Vanessa Kossen spricht von Kindheit an Plattdeutsch

"Moin, Moin un kommodig Sünndag. Schön, dat gi inschallt hebbt to Hallo op Platt." Mit diesen Worten begrüßt Vanessa Kossen die Zuschauer zu "Hallo Niedersachsen op Platt". Vanessa Kossen wächst im Oldenburger Münsterland auf und spricht von Kindheit an Plattdeutsch. In der Familie sagen alle bis heute zur Suppenkelle "Schleef" und ihre Jack-Russel Hündin hört auf den Namen "Bangebüx" - zu Deutsch "Angsthase".

Spannende Geschichten nicht nur über Menschen

Seit Jahren verkündet Vanessa Kossen die "Norichten op Plattdüütsch". Doch Vanessa Kossen moderiert nicht nur op Platt. Nach dem Studium der Kulturanthropologie in Hamburg beginnt sie 2009 ein NDR Volontariat. Seitdem berichtet sie als Reporterin aus dem Oldenburger Studio über aktuelle Ereignisse aus der Region. Vanessa Kossen ist begeistert davon spannende Geschichten zu entdecken und zu erzählen - nicht nur über Menschen. Ihre Tierliebe konzentriert sich nicht ausschließlich nur auf ihre Hündin. Auch Niedersachsens Wappentier - das Pferd - spielt in ihrem Leben eine große Rolle.

Ausgezeichnet mit dem Medienpreis: "Das silberne Pferd"

Mit dem Reitsport hat sie ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht. Für den NDR Sportclub und die ARD Sportschau berichtet sie regelmäßig als Expertin von internationalen Reitturnieren. Für die Wochenserie für "Hallo Niedersachsen" mit dem Titel "Hengste und Handel" wurde sie 2013 auf dem CHIO in Aachen mit dem Medienpreis "das silberne Pferd" ausgezeichnet.

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 29.10.2017 | 11:00 Uhr