Garten-Docs

Alles im grünen Bereich

Freitag, 28. August 2020, 21:15 bis 21:45 Uhr
Samstag, 29. August 2020, 08:30 bis 09:00 Uhr
Montag, 31. August 2020, 04:40 bis 05:10 Uhr

Für Millionen Bundesbürgerinnen und Bundesbürger gibt es nichts Schöneres, als im Garten zu arbeiten. Jede freie Minute widmen Gartenfreundinnen und Gartenfreunde ihrer Leidenschaft: ob lässig wilder Garten, abgezirkeltes Gemüsebeet, bunte Balkon-Oase oder Wohnzimmer-Dschungel auf der Fensterbank. Wo etwas wächst, da blüht auch der Mensch auf.

Doch was tun, wenn der Hinterhof trostlos ist, der Rasen lauter kahle Stellen hat und auch auf Beton etwas blühen soll? Dann kommen die Garten-Docs zum Einsatz: Wo Gartenprofi Peter Rasch und sein Expertenteam beraten, ist hoffentlich schon bald wieder alles im grünen Bereich.

Hecke als Sichtschutz für den Garten des Stadthäuschens

In einem Garten stehen mehrere Menschen. Drei Glanzsmispel-Hochstämme werden für die Pflanzung vorbereitet. © NDR/nonfictionplanet Foto: Florian Melzer
Als Sichtschutz pflanzen die Garten-Docs eine Hecke aus Glanzmispeln und Hainbuchen.

Darauf setzen auch Kirsten und Wolfgang Nikschat aus Lübeck. Sie haben ein altes Stadthäuschen gekauft - mit einem kleinen, 60 Quadratmeter großen, total verwilderten Hinterhof. Die beiden träumen von einer Garten-Oase mit einer schicken Hecke, charmanten Wegen und schmucken Staudeninseln. Aber wie nur sollen sie als Garten-Neulinge all das umsetzen?

Die Garten-Docs Peter Rasch und Lisa Willers finden eine Lösung für die Hecke zur Straßenseite: Sie soll Sichtschutz bieten, aber nicht voluminös werden - sonst geht zu viel von der kleinen Gartenfläche weg. Zudem wird sie zweigeteilt sein: Im oberen Bereich bieten Spalierbäume wie Linden oder Glanzmispeln Sichtschutz, im unteren Bereich werden sie durch eine Unterbepflanzung etwa mit Hainbuchen ergänzt. So entsteht optisch keine hässliche Wand. Für alle anderen Gewächse wie Blütensträucher und Stauden gilt in dem kleinen Garten: Schmal ist die Devise.

Weitere Informationen
Eine Hecke aus Hainbuchen © imago Foto: Bernd Schmidt

Natürlicher Sichtschutz: Hecke richtig pflanzen

Ob als Sichtschutz oder als Abgrenzung zum Nachbargrundstück - Hecken eignen sich optimal als Gartenteiler. Das Angebot ist vielfältig und reicht von Laub- bis zu Nadelgehölzen. mehr

Erste Hilfe bei kahlen Stellen im Rasen

In Trittau bei Hamburg haben sich die Holdorfs eine kleine Garten-Oase geschaffen. In ihr Grundstück mit schönen Beeten, Steingarten und Sitzecke haben sie viel Arbeit und Energie gesteckt. Doch der Rasen bereitet der Familie schlaflose Nächte. Alle paar Meter finden sich kahle und braune Stellen, wo einfach nichts wachsen will. Dabei wird der Rasen gehegt und gepflegt: vertikutiert, gedüngt und regelmäßig gemäht.

Garten-Doc Lisa Willers nimmt eine Bodenprobe. So will sie herausfinden, warum der Rasen von Ehepaar Holdorf nicht überall grün ist. © NDR/nonfictionplanet Foto: Florian Melzer
Garten-Doc Lisa Willers nimmt eine Bodenprobe.

Damit Garten-Doc Lisa Wellers helfen kann, muss erst einmal der Boden analysiert werden: Sind ausreichend Nährstoffe vorhanden und stimmt der pH-Wert? Denn wenn der Boden nicht genug Nährstoffe hat und zu sauer ist, dann kann der Rasen Stress bekommen und Krankheiten und Pilze Einzug halten. Die Analyse zeigt dann auch: Ein Stresspilz hat sich breit gemacht. Jetzt heißt es, den Rasen widerstandsfähiger zu machen und den Boden zu optimieren.

Weitere Informationen
Person führt einen Rasenmäher auf einer Wiese © Fotolia.com Foto: maxoidos

Tipps für den perfekten Rasen

Ein optimal gepflegter Rasen ist grün, dicht und saftig. Damit das Gras optimal wächst, braucht es regelmäßige Pflege - dazu gehören Mähen, Vertikutieren und Düngen. mehr

Blumenerde in zwei Händen. © tortoon / fotolia Foto: tortoon

Den Gartenboden bestimmen und verbessern

Wenn Pflanzen nicht kräftig wachsen, kann das an der Zusammensetzung des Gartenbodens und mangelndem Dünger liegen. Es gibt Möglichkeiten, den Boden nachhaltig zu verbessern. mehr

Braune, kahle Stelle im Rasen © NDR/nonfiction planet

Was hilft gegen Pilze im Rasen?

Monatelang wurde der Rasen gepflegt und gehegt. Doch plötzlich schießen Pilze aus dem Gras. Oder es entstehen braune Flecken. Was hilft gegen die ungebetenen Gäste? mehr

Ein grüner Kräuter-Dachgarten im Rostocker Hafen

Im Rostocker Stadthafen haben Sascha Hofmann und Samuel Drews aus alten Schiffscontainern eine mobile Kneipe mit lässiger Lounge-Ecke errichtet. Was fehlt, ist etwas Grünes: blühende Erholungsareale in der rauen Beton- und Stahllandschaft des Hafens. Die Garten-Docs bewegen sich auf neuem Terrain.

Sascha Hofmann und Samuel Drews in ihrer Kneipe aus alten Schiffscontainern im Rostocker Hafen. © NDR/nonfiction planet Foto: Till Lehmann
Sascha Hofmann und Samuel Drews wollen mehr "Grün" in den Rostocker Stadthafen holen.

Eine besondere Idee hat Garten-Doc Steffen Behrendt: Beete auf dem Dach. Einer der Container bekommt ein begrüntes Dach - und hier sollen Kräuter, Steingartengewächse und Gräser wachsen. Eine Ecke mit Totholz wird zur Siedlungsfläche für Insekten. Das geht allerdings nicht ohne eine weitere Anschaffung: Für das Beet benötigen Sascha Hofmann und Samuel Drews die Bodenplatte von einem weiteren Container, den sie dann aufs Dach setzen können. Generell eignet sich ein Gründach auch zur Nachahmung für Carports, Mülltonnen-Häuschen oder Garten-Schuppen.

Weitere Informationen
Ein mit Sedum begrüntes Dach. © imago images Foto: Jochen Tack

Gründach: Gut für die Umwelt, schön anzusehen

Sie schützen Flachdächer vor Witterungseinflüssen, bieten Insekten Lebensraum und sehen toll aus: Gründächer. Die Art der Bepflanzung hängt von der Belastbarkeit des Dachs ab. mehr

Gelber Mauerpfeffer und Feldthymian blühen auf einem begrünten Dach. © imago stock&people

Die richtigen Pflanzen für eine Dachbegrünung

Ein Stück zusätzliche Natur: Viele Dachflächen von Carports oder Schuppen eignen sich für eine Extensivbegrünung. Die Pflanzen sollten robust und pflegeleicht sein. mehr

Autor/in
Till Lehmann
Udo Tanske
Redaktion
Caty Baran
Redaktionsleiter/in
Birgit Müller
Produktionsleiter/in
Frederik Keunecke