Wie geht das?

Untergetaucht! Das Forschungstauchboot Jago

Mittwoch, 28. März 2018, 18:15 bis 18:45 Uhr

Ein gelbes Forschungstauchboot unter Wasser.

4,46 bei 13 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Die "Jago" ist derzeit das einzige Forschungstauchboot in Deutschland. Schon mehr als 1.300 Tauchgänge wurden damit in allen Weltmeeren gemacht. Durch "Jago" können Wissenschaftler in Bereiche unter Wasser blicken, die ihnen sonst verschlossen geblieben wären.

Bild vergrößern
Aus der "JAGO" heraus wird ein unterirdischer Stollen inspiziert.

Bis zu 400 Meter tief kann "Jago" tauchen. Gesteuert wird das Tauchboot von Jürgen Schauer. Er ist gleichzeitig Erfinder, Konstrukteur und Pilot des Forschungstauchboots, das dem Geomar Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel großes wissenschaftliches Renommee eingebracht hat.

Es gibt keine Anleitung für das Boot

Bild vergrößern
Generalüberholung der Jago: Jürgen Schauer mit seinem Teamkollegen Peter Striewski.

Nun ist es Zeit, dass nach 28 Jahren im Tauchdienst die "Jago" wieder flottgemacht wird. Und wieder ist Jürgen Schauer gefragt, denn eine Bau- oder Gebrauchsanweisung gibt es für die "Jago" nicht, es sind alles Einzelanfertigungen.

Der Film aus der Reihe Wie geht das? zeigt spektakuläre Taucheinsätze der Kieler Forscher, erklärt die Funktionsweise des U-Boots und erläutert technische Details bei der Restaurierung der "Jago".

Redaktion
Christian Pipke
Produktionsleiter/in
Frederik Keunecke
Autor/in
Gabriele Lebs
Leitung der Sendung
Norbert Lorentzen