Der Himmel über Berlin

Sonntag, 04. Oktober 2020, 01:45 bis 03:50 Uhr

"Der Himmel über Berlin" ist ein magisches Kinomärchen über die Kraft der Liebe, die jede Grenze überwindet, die zwischen Menschen und Engeln, zwischen Ost und West, zwischen Schwarzweiß und Farbe, zwischen Film und Poesie. Wim Wenders verwebt die zum großen Teil schwarzweißen Bilder des legendären französischen Kameramanns Henri Alekan zu einer elegischen Hommage an das damals noch geteilte Berlin.

Regisseur Wim Wenders (links) mit Peter Falk (als ehemaliger Engel) am Set. © NDR/WDR/Filmverlag
Regisseur Wim Wenders (links) mit Peter Falk (als ehemaliger Engel) am Set.

Im Zentrum stehen die Schutzengel Damiel (Bruno Ganz) und Cassiel (Otto Sander). Sie sind liebenswerte, unsichtbare Wesen, die Menschen beim Denken zuhören und sich bemühen Trost zu spenden. Als Damiel sich in die Zirkusartistin Marion (Solveig Dommartin) verliebt, möchte er ein Mensch werden.

"Der Himmel über Berlin" wurde auf dem Internationalen Filmfestival Cannes 1987 für die beste Regie ausgezeichnet und gewann 1988 sowohl den Deutschen wie den Europäischen Filmpreis.

Weitere Informationen
Wim Wenders © Markus Scholz/dpa Foto: Markus Scholz

Wim Wenders zum 75. Geburtstag

Der Regisseur Wim Wenders feiert heute seinen 75. Geburtstag. Die Filmkritikerin Katja Nicodemus erzählt im Interview, was seine Filme so besonders macht. mehr

Schauspieler/in
Bruno Ganz als Damiel
Otto Sander als Cassiel
Solveig Dommartin als Marion
Curt Bois als Homer
Peter Falk als Peter Falk
Hans-Martin Stier als Der Sterbende
Regie
Wim Wenders
Autor/in (Drehbuch)
Kamera
Henri Alekan
Schnitt
Peter Przygodda
Ton
Jean-Paul Mugel
Axel Arft
Musik
Jürgen Knieper
Laurent Petitgand
Redaktion
Eric Friedler
Produktionsleiter/in
Thomas Kutsche