Helgoland... mit Judith Rakers

Mittwoch, 18. September 2019, 21:00 bis 21:45 Uhr
Sonntag, 22. September 2019, 15:15 bis 16:00 Uhr

Judith Rakers mit Börteboot-Kapitän Bernhard Willich. © NDR/Doclights

3,76 bei 115 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Helgoland: Die Hochseeinsel liegt knapp 70 Kilometer vom Festland der Deutschen Bucht entfernt und lockt jährlich mehr als 350.000 Touristen an. Das zweigeteilte Eiland ragt als stolzer und trotziger Buntsandsteinfelsen mitten aus der Nordsee und ist bekannt für seine Sehenswürdigkeiten wie die Lange Anna und die Hummerbuden - und wegen des zollfreien Einkaufs vor allem beliebt bei Tagestouristen.

Moderatorin Judith Rakers trifft auf ihrer Inseltour unter anderem auf Helgoland-Fan Hubertus Meyer-Burckhardt und besucht eine Hummerkinderstube.

Anreise per Börteboot

Bild vergrößern
Begleitet von Börteboot-Kapitän Bernhard Willich erkundet Judith Rakers die Insel Helgoland.

Wie die meisten Helgoland-Fans landet Judith Rakers traditionell mit einem Börteboot auf der Insel. Ein Törn mit Brückenkapitän Bernhard Wellnitz und Börtebootexperte Holger Brüning führt zum berühmten Lummenfelsen. Eine äußerst wackelige Angelegenheit, bei der die Tagesschau-Sprecherin die großen Vogelkolonien beobachten kann und viel über die Helgoländer Tradition des Ein- und Ausbootens erfährt.

Erinnerungen an die Nachkriegszeit

Auf festem Boden zurück ist Judith Rakers mit Museumsleiter Jörg Andres zu einem Spaziergang auf den Klippen verabredet. Sie erfährt nicht nur etwas über die "fliegenden" Fische, die bei einem Sturm mehr als 50 Meter hochgewirbelt wurden und auf dem Schulhof landeten, sondern auch über ein dunkles Kapitel der Insel: die Operation Big Bang. 1947 versuchten die britischen Besatzer, Helgoland in die Luft zu sprengen, um mit einem Schlag sämtliche Militäranlagen zu vernichten. Ein Riesenkrater erinnert noch heute an die Detonation.

Pamela Hansen ist die Inselpastorin. Ihre Aufgaben sind vielfältig, denn auch auf Helgoland finden natürlich Taufen statt, es wird geheiratet, Leute sterben. Menschen müssen getröstet werden, suchen Schutz oder Zuversicht. Mit Pamela Hansen bereitet Judith Rakers den sonntäglichen Gottesdienst vor, inklusive Morgengebet für die Gemeinde in den sozialen Netzwerken. Schließlich hat die Pastorin einen "Verkündigungsauftrag", der weit über die Grenzen von Helgoland hinausgeht.

Aufzucht der Hummer

Bild vergrößern
Wissenschaftlerin Isabell Schmalenbach erklärt Judith Rakers die Arbeit der Hummer-Aufzuchtstation.

Die einstige Delikatesse der Insel ist seit den 1950er-Jahren im Bestand gefährdet: der Hummer. Deshalb landet nur noch selten Hummer auf dem Teller der Inselbesucher. Inzwischen werden die Meerestiere sogar von Menschenhand aufgezogen und später in die freie Wildbahn entlassen. Das will sich Judith Rakers genauer ansehen und ist mit der Wissenschaftlerin Dr. Isabel Schmalenbach verabredet, die in der Hummeraufzuchtstation forscht und arbeitet.

Unterwegs mit Hubertus Meyer-Burckhardt

Bild vergrößern
Judith Rakers trifft Hubertus Meyer-Burckhardt, der ein absoluter Helgoland-Fan ist.

Mit Moderator und Helgoland-Fan Hubertus Meyer-Burckhardt erkundet Judith Rakers die Nachbarinsel Düne, ein Paradies für Kegelrobben, die sich hier sogar bis auf den Strand wagen. Mit Hubertus geht es unter die Erde, in den Luftschutzbunker, wo die Helgoländer im Zweiten Weltkrieg nächtelang Dauerbombardierungen aushalten mussten. Abends geht's zum Knieper-Essen in Hubertus' Stammkneipe. Im Gegensatz zum Hummer ist der Taschenkrebs nicht gefährdet.

Stippvisite bei der Wasserschutzpolizei

Bild vergrößern
Judith Rakers (Mitte) mit den Polizistinnen Angelina Freudenberg (links) und Birte Stullich (rechts).

Die Arbeit bei der Wasserschutzpolizei Helgoland ist ein Traumjob, abwechslungsreich und vor einmaliger Kulisse. Nur selten müssen die Polizistinnen Angelina Freudenberg und Birte Stullich hart durchgreifen, denn echte Kriminelle verirren sich kaum auf die Insel. Und der letzte Mord liegt auch schon 300 Jahre zurück.

Und während sich an den Stränden und den Einkaufspassagen die Touristen tummeln, wirft sich Judith Rakers in Schale: Sie darf beim traditionellen Friesenumzug mitlaufen, natürlich standesgemäß in Helgoländer Tracht.

Ratgeber Reise

Helgoland: Rote Felseninsel in der Nordsee

Ein unterirdischer Bunker, Kegelrobben, Lummensprung und zollfreies Einkaufen: Helgoland mit seinen roten Felsen ist in vielerlei Hinsicht einmalig. Tipps für einen Besuch. mehr

Redaktion
Anke Haverkemper