Lisa Mattheis erklärt der Besuchergruppe ein Kunstwerk. © NDR Foto: Katharina Ricard

"Wünsch Dir Deinen NDR": Mit Lisa Mattheis durch die Kunsthalle Emden

Stand: 16.09.2022 06:00 Uhr

Rund 75 Kunstwerke rund um das Thema "Mythos Wald" stellt die Kunsthalle in Emden zur Zeit aus. Bei der Aktion "Wünsch Dir Deinen NDR" hatten einige Hörerinnen und Hörer Gelegenheit, sich von der Direktorin Lisa Mattheis führen zu lassen.

von Katharina Ricard

Wenn ein Baum fällt, füllt das Geräusch den ganzen Raum. Erst knarzt, dann kracht es. Eben noch fest stehend - stürzt er plötzlich hinab. Nur ein paar gelbe Blätter gleiten hinterher, sanft, in die Schneise, die er schlägt. Für einen Moment hält Kunsthallen-Direktorin Lisa Mattheis die Luft an. Ganz bewusst lässt sie das, was dort in der Videoinstalltion geschieht, auf die Besucherinnen und Besucher wirken. Dann erst beginnt sie die Installation zu erklären." Diese Arbeit zeigt diese beiden großen Pole: der Wald als privater Schutzraum. Und zum anderen das Unvorhersehbare", erklärt sie die Installation. Im Rahmen von "Wünsch Dir Deinen NDR" führt Direktorin Lisa Mattheis persönlich durch die Ausstellung.

Weitere Informationen
Eine Frau geht mit verbundenen Augen und ausgestreckten Händen durch den Wald. © Anna Gaskell, courtesy Galerie Gisela Capitain, Cologne

"Mythos Wald": Vielfältige Ausstellung in der Kunsthalle Emden

In der Schau "Mythos Wald. Das Flüstern der Blätter" sind rund 75 Arbeiten von 40 verschiedenen Künstlern zu sehen. mehr

Wald als Schutz- und Angstraum

Während des Zweiten Weltkriegs versteckte sich die Familie des jüdischen Künstlers Ori Gersht im polnischen Grenzwald, erzählt die Direktorin: Der Wald als Schutzraum. "Zum anderen aber auch eben dieser Angstraum. Dass hinter jedem Knacken Bedrohung durch die Nationalsozialisten lauert", schildert Mattheis. Die Videoinstallation stehe ganz bewusst gleich am Anfang der Ausstellung. "Wir nennen die Ausstellung 'Mythos Wald - das Flüstern der Blätter' und man ist direkt im ersten Raum mit diesen beiden Extremen aus Stille und lautstarken Geräuschen konfrontiert."

Weitere Informationen
Ein Austellungsraum mit Bildern aus der Aktion "Wünsch Dir Deinen NDR" an Wänden, auf Staffeleien und Kommoden (Montage).  Foto: Hauke Sievers, Dirk Junk, crocodile

"Wünsch Dir Deinen NDR" - Im Norden unterwegs

Bei Aktionen, Sendungen oder Produktionen dabei sein: Die Berichte zu der diesjährigen Publikumsaktion finden Sie hier. mehr

Auf den Krach folgt die Stille

Eine Besucherin beobachtet Bäume in einem Terrarium. © NDR Foto: Katharina Ricard
Nur schwer lässt sich der Blick vom Kunstwerke Mariele Neudeckers abwenden.

Eine Art magischer Sog scheint von einem rechteckigen Glaskasten auszugehen, der im nächsten Raum auf einem Sockel steht. Obwohl man fast meinen kann, er schwebe. "Mariele Neudecker präsentiert uns hier in diesem Aquarium eine Miniaturansicht des Waldes. Eine Miniatur-Landschaft. Gegossen und geformt aus einem Kunststoff", sagt die Direktorin. "Das Besondere an dieser Arbeit ist die Atmosphäre, die davon ausgeht." Diffuses Licht erhellt die Stämme, aschfahl in blauem Nebel. Äste, wie Schimmelpilze unterm Mikroskop: grüngräulich, stumpf, gestutzt. "Man kann sich darin verlieren und hat das Gefühl, man steht in einer Art Spiegelraum und sieht den Wald bis in die Unendlichkeit."

Gewischtes Dickicht

Eine Spiegelwand. © NDR Foto: Katharina Ricard
Lisa Mattheis in der Spiegelung eines Kunstwerks.

Die Wand im nächsten Raum ist breit und hoch und weiß. Sie gehört nur einem einzigen Kunstwerk. Von weiter weg betrachtet, mutet es an wie eine großformatige Fotografie. Erst bei genauerem Hinsehen wird deutlich, dass Künstler Robert Longo das Dickicht eben nicht fotografiert, sondern gewischt und geschmiert hat: mit Kohle und Graphit. 

Besucherin Doris Krupp löst sich aus der Gruppe und nähert sich vorsichtig an. Nun werden Moos, Tannennadel, dünne Äste und deren Schatten, die das Gegenlicht wirft, sichtbar. "Wenn man weiter weg steht und dann nah ran geht - diese Stimmung finde ich schon tief beeindruckend. Ich könnte mir gut vorstellen, auch hier so alleine zu sein, um diese Stimmung aufzunehmen." Sie will nochmal herkommen, abseits des Rundgangs. Bis zum 31. Oktober läuft die Ausstellung "Mythos Wald" in der Kunsthalle Emden noch.

Weitere Informationen
Lisa Felicitas Mattheis © Kunsthalle Emden

Lisa Felicitas Mattheis: Die neue Direktorin der Kunsthalle Emden

Seit Anfang Februar ist die 36-Jährige wissenschaftliche Direktorin der Kunsthalle Emden. Sie will das Haus digitaler machen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Matinee | 16.09.2022 | 09:20 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Ausstellungen

Ein Austellungsraum mit Bildern aus der Aktion "Wünsch Dir Deinen NDR" an Wänden, auf Staffeleien und Kommoden (Montage).  Foto: Hauke Sievers, Dirk Junk, crocodile

"Wünsch Dir Deinen NDR" - Im Norden unterwegs

Bei Aktionen, Sendungen oder Produktionen dabei sein: Die Berichte zu der diesjährigen Publikumsaktion finden Sie hier. mehr