Stand: 27.11.2019 05:00 Uhr  - Schleswig-Holstein Magazin

Winkler erfüllt sich Ironman-Traum auf Hawaii

Kailua Kona auf Hawaii war für Benjamin Winkler das bisher größte Abenteuer seiner Triathlon-Karriere. Zum ersten Mal startete der 35-jährige Kieler in diesem Jahr bei der Ironman-Weltmeisterschaft - der Traum jedes Langdistanztriathleten. Nach 3,8 Kilometern Schwimmen, 180 Kilometern auf dem Rad und dem abschließenden Marathon auf dem legendären Ali’i Drive waren 8:56:27 Stunden vorbei. Mit dieser Zeit landete Winkler beim wichtigsten Triathlon der Welt auf dem 55. Platz der Gesamtwertung - und auf Platz 13 bei den Amateuren.

Geduld bringt ihn zum EM-Sieg - und nach Hawaii

Eigentlich sollte die Europameisterschaft in Frankfurt im Juni Winklers Saison-Höhepunkt sein. Und tatsächlich sorgte der Kieler für Aufsehen. Der Regionalliga-Athlet vom USC Kiel lief nach 9:04 Stunden als schnellster Nichtprofi über die Ziellinie: Europameistertitel und Hawaii-Qualifikation. Er war übrigens nicht zum ersten Mal für Hawaii qualifiziert, hatte den Slot in den letzten Jahren aber nie angenommen. Auf der Langdistanz ist Geduld gefragt: Die beweist Winkler immer wieder regelmäßig, unter anderem beim Radfahren - seiner Paradisziplin. Der 35-Jährige lebt in Kiel und arbeitet im IT-Bereich.

Fragen an Benjamin Winkler
Training oder Wettkampf?Wer nicht gern trainiert, kommt im Langdistanz-Triathlon nicht weit. Im Wettkampf wird dann aber der Lohn für viele Stunden Training eingefahren. Daher ganz klar: Wettkampf! 
Netflix oder Buch?Ich glaube Netflix hat mir wegen Inaktivität gekündigt und zum Lesen bin ich abends in der Regel zu müde. Wie wäre es mit YouTube? Das geht immer.
Schlechter oder guter Verlierer?Bei Gesellschaftsspielen haben alle Angst, dass ich verliere.
Bayern München oder Borussia Dortmund?Suchsdorfer SV bis B-Jugend. Als weder Bayern noch Dortmund angefragt haben, habe ich die Sportart gewechselt.
Hänge- oder Trainingsmatte?Trainingsmatte. Wenn ich mein Indoor-Fahrrad darauf stellen darf.
Berge oder Meer?Schwere Entscheidung. Ich liebe es, auf dem Rad lange Pässe zu fahren oder in den Bergen zu wandern. Aber es geht nichts über einen Lauf an der Kieler Förde. Daher: Meer!
Croissant oder Schwarzbrot?Beides! Hauptsache genug Energie.

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 19.12.2019 | 19:30 Uhr

Sportler des Jahres: Die Porträts

Sechs Frauen, sechs Männer und sechs Teams hatten die Chance, "Sportler des Jahres" 2019 in Schleswig-Holstein zu werden. In unseren Kurzporträts erfahren Sie mehr über die Athleten. mehr