Stand: 27.11.2019 12:00 Uhr  - NDR 1 Welle Nord

Die souveränen Titelgewinner des THW Kiel

20 Deutsche Meisterschaften, elf Pokalsiege, drei Champions-League-Erfolge. Diese Zahlen benötigen keine Nachfrage: Der THW Kiel ist der erfolgreichste Handballverein in Deutschland. In den vergangenen Jahren allerdings liefen die Kieler der Konkurrenz aus Mannheim und Flensburg hinterher – doch das scheint sich seit diesem Jahr wieder zu ändern. Die Saison 2018/19 schloss der Verein, der in den Kieler Stadtteilen Hassee und Winterbek seine ursprüngliche Heimat hat, mit zwei Titelgewinnen ab. Dem Pokalsieg im April folgte einen Monat später auch der Triumph im EHF-Pokal. Sportlich gesehen zwar bei weitem nicht so anspruchsvoll wie die Champions-League, aber der THW Kiel beeindruckte auf dem Weg zum ersten europäischen Titelgewinn seit 2012 mit einem souveränen Durchmarsch von Vorrunde bis Finale ohne eine einzige Niederlage.

Fast perfekter Saisonstart mit neuem Trainer

In die aktuelle Saison startete die Mannschaft mit nur wenigen personellen Veränderungen. Aber auf der Trainerbank erfolgte der schon 2018 angekündigte Wechsel. Filip Jicha trat die Nachfolge von Alfred Gislasson an. Elf Jahre war der Isländer für die Mannschaft verantwortlich, gewann mit ihr in dieser Zeit insgesamt 20 Titel. Der frühere Weltklasse-Spieler Jicha fand schnell in die neue Rolle hinein. Der THW Kiel blickt Ende November auf einen fast perfekten Saisonstart zurück. In der Bundesliga die wenigsten Minuspunkte, in der Champions-League Vorrunde als Tabellenführer der Gruppe B auf Viertelfinal-Kurs und im Pokal nur noch einen Sieg vom Final Four entfernt. Was bei der Konkurrenz für Frust sorgt, freut die THW-Fans. Ihre Mannschaft ist auf dem besten Weg, national und international wieder Titel zu gewinnen.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Schleswig-Holstein Magazin | 19.12.2019 | 19:30 Uhr

Sportler des Jahres: Die Porträts

Sechs Frauen, sechs Männer und sechs Teams hatten die Chance, "Sportler des Jahres" 2019 in Schleswig-Holstein zu werden. In unseren Kurzporträts erfahren Sie mehr über die Athleten. mehr