Zverev: Grand-Slam-Titel? "Bin bereit für diesen Schritt"

Stand: 18.05.2021 12:35 Uhr

Tennisprofi Alexander Zverev fühlt sich bereit für seinen ersten Grand-Slam-Titel und rechnet sich schon bei den French Open einiges aus. "Ich denke, dass ich dieses Jahr Chancen habe", sagte der Hamburger im Sportschau-Olympia-Podcast.

Braun gebrannt und bestens gelaunt - so meldete sich Alexander Zverev aus seiner Wahlheimat in Monaco. "Ich fühle mich in Ordnung, fühle mich fit. Ich bin bereit für diesen Schritt. Das Turnier in Madrid hat mir sehr viel Vertrauen gebracht", berichtete der Weltranglistensechste. Sein Topfavorit in Paris (24. Mai bis 13. Juni) ist zwar der 13-malige Champion Rafael Nadal, doch er betonte: "Aber klar, ich habe in letzter Zeit gut gespielt."

Teaserbild für den Podcast "Der Sportschau-Olympia-Podcast" © WDR
AUDIO: Sportschau-Olympia-Podcast mit Alexander Zverev (46 Min)

Stärker durch bittere Niederlage im US-Open-Finale

Auf dem Weg zum Turniersieg beim Masters in Madrid hatte Zverev Nadal zuletzt besiegt, in Rom hatte er sich dem spanischen Sandplatz-König im Viertelfinale trotz starker Leistung geschlagen geben müssen. "Wenn wir in Paris noch mal aufeinandertreffen, wird das auch ein sehr interessantes Spiel werden", so Deutschlands bester Tennisspieler. Die bittere Final-Niederlage gegen Dominic Thiem bei den US Open habe ihn stärker gemacht. "Ich möchte es jetzt noch mehr. Ich finde, dass ich seitdem ein besserer Tennisspieler bin. Ich habe mich hingesetzt und gedacht, ich muss Dinge verbessern, Dinge anders machen."

Zverev hatten in New York im vergangenen Jahr nur zwei Punkte zum ersten Grand-Slam-Titel seiner Karriere gefehlt. Boris Becker war 1996 in Melbourne der letzte Deutsche, der ein Grand-Slam-Turnier bei den Männern gewinnen konnte; und er holte 1992 in Barcelona zusammen mit Michael Stich Olympisches Gold im Doppel.

Traum von einer Olympia-Medaille

Auch so ein Traum für Zverev, der sich für die Olympischen Spiele im Sommer viel vorgenommen hat. In Tokio ist er mit einem Mammutprogramm im Einzel, Doppel und Mixed dabei. "Die Olympischen Spiele sind das größte Sportevent auf der Welt. Kein anderes reicht auch nur annähernd heran", schwärmte der 24-Jährige, der Rio 2016 verletzungsbedingt verpasst hatte. "Eine Olympische Goldmedaille ist eine Olympische Goldmedaille. Du gewinnst sie für dich, für dein Land, für alle Leute daheim. Deswegen bin ich auch bereit, alle drei Kategorien zu spielen."

"Wenn ich in einer Woche 18 Matches spiele, werde ich wahrscheinlich einen Monat Pause nehmen müssen. Aber so ist es halt und dazu werde ich auch bereit sein." Alexander Zverev

In Monaco habe er die besten Voraussetzungen, um seine Träume zu verwirklichen: "Die Bedingungen fürs Tennisspielen sind nah an der Perfektion. Wir haben hier alles: ein unglaubliches Fußballstadion, um Laufen zu gehen, eins der besten Fitnessstudios der Welt, eine Tennisanlage, wo auch das Monte-Carlo-Turnier gespielt wird und das Wetter, das auch ein Riesen-Ding für unsere Sportart ist." Klingt, als könnte der Tennis-Sommer kommen.

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Sport | 18.05.2021 | 06:00 Uhr

Mehr Sport-Meldungen

Sander Sagosen vom THW Kiel © picture alliance/dpa Foto: Ronny Hartmann

Souveräner Sieg in Minden: THW Kiel nach Niederlage gut erholt

Die "Zebras" spielten sich die bittere Pleite in Magdeburg aus den Klamotten und bleiben dem Rivalen aus Flensburg auf den Fersen. mehr