Stand: 04.03.2020 09:06 Uhr

SSC Schwerin im Halbfinale - Coronavirus bremst Gegner aus

Die Volleyballerinnen des SSC Schwerin sind ohne größere Probleme ins Halbfinale des europäischen CEV-Pokals eingezogen. Nach dem 3:1-Hinspielsieg gewann der Bundesliga-Spitzenreiter aus Mecklenburg-Vorpommern auch das Viertelfinal-Rückspiel am Dienstag in eigener Halle gegen den belgischen Rerkordmeister Asterix Avo Beveren klar mit 3:0 (25:13, 25:16, 25:14) - nach nur 66 Spielminuten.

SSC-Trainer Koslowski: "Mannschaft hat richtig abgeliefert"

"Wir wollten unbedingt in dieses Halbfinale einziehen. Die Mannschaft hat mit einer sehr hohen Spannung gespielt und richtig abgeliefert. Darüber freue ich mich sehr", sagte Trainer Felix Koslowski dem NDR.

Coronavirus stoppt Schwerins Halbfinalgegner

Gegner im Semifinale ist entweder das russische Team Dinamo Kasan oder der italienische Titelverteidiger Busto Arsizio. Ursprünglich angesetzt sind die Halbfinalbegegnungen vom Europäischen Volleyball-Verband CEV für den 17. und 24. März, doch ob dann gespielt wird, steht aktuell in den Sternen. Das für Mittwoch anvisierte Rückspiel Arsizio - Kasan wurde wegen des Ausbruchs des Coronavirus in Norditalien verschoben. Ein neuer Termin steht noch nicht fest. Den ersten Vergleich hatten die Russinnen klar mit 3:0 (25:17, 25:12, 25:20) für sich entschieden.

So bleibt den Schwerinerinnen nichts anderes übrig, als sich erst einmal auf die Bundesliga zu konzentrieren. Dort steht für die Koslowski-Mannschaft am Sonnabend (19 Uhr) das Auswärtsspiel beim Tabellendritten SC Potsdam an.

Dieses Thema im Programm:

Nordmagazin | 04.03.2020 | 19:30 Uhr

Mehr Sport-Meldungen

Marvin Knoll (r.) vom FC St. Pauli im Duell mit Enrico Valentini vom 1. FC Nürnberg © Witters Foto: TayDucLam

Nur Remis, aber: Dieser FC St. Pauli macht Spaß!

Zweitligist FC St. Pauli hat sich von Nürnberg 2:2 getrennt. Für die überzeugenden Hamburger wäre mehr möglich gewesen. mehr

Kiels Torschütze Janni Serra (3. v. r.) feiert mit seinen Teamkollegen. © picture alliance/Daniel Karmann/dpa Foto: Daniel Karmann

Holstein Kiel sorgt für Aufsehen: "Oben bleiben" als Ziel

Durch einen starken Saisonstart ist Zweitliga-Spitzenreiter Holstein Kiel dem Kreis der Aufstiegskandidaten beigetreten. mehr

HSV-Spieler bejubeln das 1:0 durch Simon Terodde gegen Düsseldorf. © picture alliance / dpa Foto: Daniel Bockwoldt

HSV empfängt Aue: Der Sieger rückt an die Spitze

Fußball-Zweitligist Hamburger SV hofft auf den optimalen Start mit vier Siegen aus den ersten vier Spielen. mehr

Die Führungsriege von Werder Bremen (v.l.): Aufsichtsratschef Marco Bode, Geschäftsführer Sport Frank Baumann, Präsident Hubertus Hess-Grunewald und Klaus Filbry, Vorsitzender der Geschäftsführung. © picture alliance / dpa Foto: Carmen Jespersen

Werder Bremens Ratlosigkeit - Ausweg aus Finanznot gesucht

Die Probleme der Bremer sind offenbar größer als angenommen. Präsident Hess-Grunewald spricht von einer riesigen Herausforderung. mehr