Stand: 07.04.2019 08:45 Uhr

Top-Läufer in Hannover - Gabius hat Tokio im Blick

Der deutsche Rekordhalter Arne Gabius startet in Hannover.

Tausende Hobbyläufer und ein deutsches Top-Trio im Fokus: Der 29. Hannover-Marathon am heutigen Sonntag wird ein Laufspektakel der Extraklasse. Niedersachsens größtes Laufevent verbuchte erneut ein Rekord-Meldeergebnis, mehr als 25.000 Aktive werden voraussichtlich auf den unterschiedlichen Strecken ins Rennen gehen. Auf der Marathon-Distanz stehen der deutsche Rekordhalter Arne Gabius und Olympia-Teilnehmerin Anja Scherl im Blickpunkt. Tom Gröschel, deutscher Meister über die 42,195 Kilometer, nimmt den Halbmarathon in Angriff. Der Sportclub überträgt jetzt live im TV und bei NDR.de. Diskutieren Sie mit im Social Stream und stellen Sie Ihre Fragen an Kommentator Tim Tonder und Lauf-Fachmann Jan Fitschen!

Mitmachen

Das war der Hannover-Marathon im Social TV

Ihre Fragen, Anregungen und Anmerkungen während der TV-Übertragung des Hannover-Marathons 2019 hier zum Nachlesen. mehr

Gabius hat Olympia-Qualifikation im Blick

Bei Gabius und Co. richtet sich der Blick bereits in Richtung Sommerspiele 2020, der Qualifikationszeitraum hat am 1. Januar (bis 29. Juni 2020) begonnen. "Ich laufe um die direkte Qualifikation für Olympia in Tokio. Also um die Norm von 2:11:30 Stunden", sagte der gebürtige Hamburger: "Das sollte bei gutem Wetter möglich sein - auch bei schlechtem." Allerdings: Selbst wenn Gabius die Norm bei seinem achten Marathon-Start knackt, hat er das Olympia-Ticket noch nicht in der Tasche. Nominiert wird erst im nächsten Jahr. "Da lehne ich mich mal so weit aus dem Fenster: Wenn man die 2:11:30 läuft, dann ist man als Deutscher auch dabei bei Olympia", sagte der 38-Jährige, der seit Anfang 2017 für den Verein TherapieReha Bottwartal startet. "Man muss abwarten, was die anderen machen. Es bleibt spannend", unterstrich Bundestrainerin Katrin Dörre-Heinig.

Schwarze Serie soll enden

Gabius, der die nationale Bestmarke von 2:08:33 Stunden 2015 in Frankfurt aufgestellt hatte, war bereits vor zwei Jahren in Hannover mit dabei, musste aber verletzt aussteigen. Seinen letzten Marathon bestritt er im Oktober 2018 in Frankfurt, wo er Neunter wurde. An der Leine wird er versuchen, seine schwarze Serie zu beenden: Noch nie ist er bei einem Frühjahrs-Marathon ins Ziel gekommen. In London 2016, Hannover 2017 und im vergangenen April bei kaltem Regenwetter in Boston stoppten ihn jeweils verletzungsbedingte Probleme.

"Dreimal nicht ins Ziel gekommen, das klingt erschreckend. Aber London, Hannover, Boston - jedes Rennen hatte seine eigene Geschichte. Diese drei Läufe möchte ich noch einmal bestreiten in meiner Karriere", so Gabius, der auf dem flachen und damit schnellen Kurs von Hannover gute Platzierungschancen hat. Zu den stärksten Gegnern des deutschen Rekordhalters zählen der Vorjahresdritte Duncan Koech (Bestzeit: 2:07:53) und Samwel Maswai (2:08:52) aus Kenia.

Scherl will Seuchenjahr endgültig abhaken

Auch Scherl will nach einem Seuchenjahr 2018, in dem verletzungsbedingt nicht viel zusammenlief, die schnelle Strecke für eine gute Leistung nutzen. Ihre Bestzeit von 2:27:50 Stunden hatte die 32-Jährige 2016 in Hamburg aufgestellt, in Rio avancierte sie dann im selben Jahr als 44. zur besten Deutschen beim Olympia-Marathon. Die Polin Karolina Nadolska (2:26:32), die Äthiopierin Tigist Gebeyahu (2:27:39) und die Kenianerin Racheal Mutgaa (2:28:39) zählen an der Leine zu ihren schärfsten Konkurrentinnen. "Für mich geht es in diesem Lauf in erster Linie um eine Standortbestimmung und ich bin schon gespannt, was mein Körper nach über einen Jahr Marathonabstinenz in der Lage ist zu leisten", so die Regensburgerin auf ihrer Homepage.

Gröschel testet DM-Form

Für Gröschel ist der Halbmarathon der letzte Formtest vor den deutschen Marathon-Meisterschaften, die Ende April in Düsseldorf stattfinden. Dort will er seinen Titel erfolgreich verteidigen. Im kommenden Jahr wechselt die DM vom Rhein an die Leine: Dann werden die nationalen Titelkämpfe im Rahmen des 30. Hannover-Marathons ausgetragen.

Karte: 42,195 Kilometer durch Hannover

Dieses Thema im Programm:

Sportclub | 07.04.2019 | 08:45 Uhr

Ihr Bild beim Hannover-Marathon 2018

Tausende Jedermänner waren beim Hannover-Marathon 2018 am Start. Sie waren einer davon? Dann entdecken Sie sich vielleicht hier auf einem der Fotos. mehr

Ihr Bild beim Hannover-Marathon 2019

Tausende Jedermänner waren beim Hannover-Marathon 2019 am Start. Sie waren einer davon? Dann entdecken Sie sich vielleicht hier auf einem der Fotos. mehr

Mehr Sport

01:23
Niedersachsen 18.00