Stand: 13.06.2019 12:15 Uhr

Tennis am Hamburger Rothenbaum live im NDR

Bild vergrößern
Schlägt in Hamburg auf: French-Open-Finalist Dominic Thiem.

Neuer Name, neues Dach, neuer Veranstalter: Bei der 113. Auflage des Tennisturniers am Rothenbaum stehen die Zeichen auf Umbruch und Neuanfang. Der NDR überträgt live von den Hamburg European Open (20. bis 28. Juli). "Wir freuen uns, dass dieses Traditionsturnier nun in neuem Glanz erstrahlt und hoffentlich zu alter Bedeutung zurückfindet. Tennis rückt - auch durch zahlreiche Erfolge deutscher Spieler - wieder mehr ins öffentliche Interesse", sagte Matthias Cammann, Redaktionsleiter Sport Fernsehen im NDR.

Topspiele im Livestream bei NDR.de

Von Mittwoch bis Sonnabend zeigt der NDR zwei ausgewählte Topspiele vom Center Court im Livestream bei NDR.de. Das Finale am Sonntag ab 12 Uhr wird live im NDR Fernsehen sowie bei NDR.de übertragen. "Das Starterfeld mit dem French-Open-Finalisten Dominic Thiem, dem italienischen Sandplatz-Spezialisten Fabio Fognini und den ambitionierten Deutschen Jan-Lennard Struff und Philipp Kohlschreiber verspricht Tennis auf höchstem Niveau. Das macht es interessant für unser Publikum", so Cammann.

Reichel: "Streaming das Sportfernsehen der Zukunft"

"Ich bin begeistert über die neue Zusammenarbeit. Streaming ist das Sportfernsehen der Zukunft", sagte Veranstalter Peter-Michael Reichel. Zufrieden zeigte sich auch seine Tochter Sandra, neue Turnierdirektorin am Rothenbaum: "Ich finde, es ist ein starkes Zeichen, wenn der NDR und somit der öffentlich-rechtliche Rundfunk unser Turnier überträgt. Wir haben schon sehr viele Anfragen, wo der Stream zu sehen ist."

Wildcard für Molleker

Die Einzelsetzliste des mit 1,713 Millionen Euro dotierten Turniers führt Thiem (Österreich) vor Fognini und Vorjahressieger Nikolos Bassilaschwili (Georgien) an. In Struff (Warstein) und Kohlschreiber (Augsburg) stehen zwei deutsche Spieler im Hauptfeld. DTB-Sportdirektor Klaus Eberhard kündigte an, dass Rudolf Molleker (Oranienburg) eine Wildcard erhalten wird.

Paris-Sensationssieger Krawietz/Mies kommen

In Hamburg am Start sind zudem Kevin Krawietz (Coburg) und Andreas Mies (Köln). Das Duo hatte Anfang Juni bei den French Open einen historische Coup gelandet und als erstes deutsches Doppel seit 1937 den Grand-Slam-Titel in Roland Garros gewonnen. "Wir haben in Paris Geschichte geschrieben und hoffen, dass wir in Hamburg noch einmal Geschichte schreiben können", sagte Krawietz. Zuletzt hatte 1974 in Jürgen Faßbender und Hans-Jürgen Pohmann ein deutsches Doppel in Hamburg triumphiert. "Ich freue mich, bei einem so tollen und traditionsreichen Turnier im eigenen Land aufzuschlagen, wo ich schon einige Male als Zuschauer war", so Mies.

Weitere Informationen

Neues Dach am Rothenbaum: "Paris wird neidisch sein"

Rechtzeitig vor der Beachvolleyball-WM ist das neue mobile Dach am Hamburger Rothenbaum betriebsfertig. Auch die Tennisspieler der Hamburg European Open können im Trockenen aufschlagen. mehr

Struff schlägt am Hamburger Rothenbaum auf

French-Open-Achtelfinalist Jan-Lennard Struff ist bei den diesjährigen Hamburg European Open dabei. Der Tennisprofi aus Warstein gab seine Zusage für das Rothenbaum-Turnier. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sportclub | 28.07.2019 | 12:00 Uhr