Alexander Zverev jubelt nach dem Sieg beim ATP-Masters in Madrid 2021 © IMAGO / Agencia EFE

Zverev siegt in Madrid - French Open können kommen

Stand: 09.05.2021 21:42 Uhr

Alexander Zverev hat zum vierten Mal in seiner Karriere ein ATP-Masters gewonnen. Im Finale von Madrid bezwang der Hamburger Tennisprofi am Sonntag den Italiener Matteo Berrettini mit 6:7 (8:10), 6:4, 6:3 und scheint bestens gewappnet für die French Open.

Drei Wochen vor Beginn des Grand-Slam-Turniers in Paris (30. Mai bis 13. Juni) präsentierte sich Zverev während des Sandplatzturniers in der spanischen Hauptstadt in bestechender Form. Auf seinem furiosen Weg ins Finale hatte Deutschlands bester Tennisspieler unter anderem Sandplatzkönig Rafael Nadel und US-Open-Champion Dominic Thiem ausgeschaltet. Gegen Berrettini verwandelte der 24-Jährige nach 2:40 Stunden auf dem Centre Court der "Caja Magica" seinen zweiten Matchball. Im gesamten Turnierverlauf nahm ihm nur der Italiener einen Satz ab.

Zverev: "Das ist ein unglaubliches Gefühl"

"Es sind drei Jahre vergangen seit meinem letzten Masters-Sieg. Das ist ein unglaubliches Gefühl jetzt gerade", sagte der deutsche Spitzenspieler. Schon in der kommenden Woche steht er beim Masters im Rom wieder auf dem Court: "Die Bedingungen dort sind etwas anders. Ich hoffe, dass ich dort dasselbe Tennis zeigen kann", sagte er.

Der Hamburger triumphierte nach 2018 bereits zum zweiten Mal in Madrid. Seine beiden weiteren Masters-Titel hatte er in Rom und Montreal (beide 2017) gefeiert. Insgesamt kommt Zverev auf nun 15 Karrieretitel auf der ATP-Tour.

Zverev nervenstark und kämpferisch

Wie schon beim 6:4, 6:4 gegen Nadal im Viertelfinale sowie beim 6:3, 6:4 gegen Thiem am Tag darauf überzeugte der Weltranglisten-Sechste im Endspiel gegen Berrettini trotz einiger Anlaufprobleme mit einer kämpferischen und nervenstarken Leistung. Zudem konnte sich der Deutsche erneut auf seinen starken Aufschlag verlassen.

Insgesamt verlief das Finale auf etwas schwächerem Niveau als die Spiele des 24-Jährigen an den beiden Vortagen. Zverev fand zunächst nicht seinen Rhythmus, haderte mit seiner Vorhand, biss sich im zweiten Satz aber in die Partie. In Satz drei holte er früh ein Break - und brachte den Sieg gegen seinen zunehmend fehleranfälligen Gegner sicher ins Ziel. Zverev strotzt nach seinem Auftritt in Spanien vor Selbstvertrauen, in der Form wie gegen Nadal oder Thiem muss er auch auf Sand niemanden fürchten.

Weitere Informationen
Alexander Zverev schlägt eine Rückhand. © Imago Images

Zverev schlägt auch Thiem und steht im Finale von Madrid

Der Hamburger zeigte beim ATP-Masters die nächste starke Vorstellung und besiegte den Österreicher mit 6:3, 6:4. mehr

Alexander Zverev jubelt nach dem Sieg gegen Rafael Nadal © IMAGO / Agencia EFE

Überraschung in Madrid: Zverev schlägt Nadal auf Sand

Deutschlands bester Tennisprofi ist mit einem Sieg über den Weltranglisten-Zweiten überraschend ins Halbfinale eingezogen. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sportclub | 09.05.2021 | 22:50 Uhr

Mehr Sport-Meldungen

Henning Bürger © IMAGO / Thomas Bielefeld

TSV Havelse: Henning Bürger als Zimmermann-Nachfolger?

Der 51 Jahre alte frühere Profi soll Medienberichten zufolge Favorit auf den Trainerposten beim Drittliga-Aufsteiger sein. mehr