Greta Szakmáry vom SSC Schwerin im Spiel gegen Busto Arsizio © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild

SSC Schwerin scheitert in der Volleyball-Champions-League

Stand: 04.02.2021 22:28 Uhr

Das Viertelfinale der Champions League findet in diesem Jahr ohne die Volleyballerinnen vom SSC Schwerin statt. Der Bundesligist verlor am Donnerstag gegen Busto Arsizio aus Italien im entscheidenden Gruppenspiel um den zweiten Platz mit 0:3 (20:25, 13:25, 12:25).

"Wir haben eine sehr junge Mannschaft und waren in einer Gruppe mit drei europäischen Topteams", sagte Trainer Felix Koslowski. "Da mit drei Siegen rauszugehen ist schon ein Erfolg." Das Vierer-Turnier in Schwerin war die Rückrunde der Gruppenphase. In heimischer Halle gelang den Mecklenburgerinnen nur ein Erfolg gegen Rzeszow. Die Hinrunde war im vergangenen Dezember in Florenz ausgetragen worden. Damals hatte der SSC zwei Siege einfahren können.

Schwerin nur einmal in Führung

In den ersten beiden Durchgängen zeigten die Schwerinerinnen Schwächen in der Annahme und lagen schnell hinten. Zumindest im ersten Satz vermochten die Gastgeberinnen, das Ergebnis in Grenzen zu halten. Im zweiten Durchgang mussten sie sich Arsizio aber deutlich geschlagen geben. Das 1:0 im dritten Abschnitt war die erste SSC-Führung überhaupt in der Partie. Fortan hatten die Mecklenburgerinnen mehrfach Pech und standen nach 66 Minuten als klarer Verlierer fest.

"Arsizio hat mit einem Tempo und einer Athletik gespielt - das war sehr schwierig für uns", sagte Koslowski. "Zu Beginn des dritten Satzes habe ich noch gedacht, warum sollten wir nicht noch gewinnen. Vielleicht fangen die an nachzudenken. Aber die haben ihren Stil einfach runtergespielt."

Weitere Informationen
Greta Szakmáry vom SSC Schwerin im Spiel gegen Scandicci © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild

SSC Schwerin droht Aus in der Champions League

Am Mittwoch mussten die Bundesliga-Volleyballerinnen eine 0:3-Niederlage gegen das italienische Top-Team Scandicci hinnehmen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Sport | 04.02.2021 | 23:03 Uhr

Mehr Sport-Meldungen

Braunschweigs Dong-won Ji (r.) ist bedient. © IMAGO / Zink

0:3 - Eintracht Braunschweig in Fürth wie ein Absteiger

Die Niedersachsen erwischten in Franken einen rabenschwarzen Abend und blieben beim Zweitliga-Topclub ohne Schuss aufs Tor. mehr