Greta Szakmáry vom SSC Schwerin im Spiel gegen Scandicci © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild

SSC Schwerin droht Aus in der Champions League

Stand: 03.02.2021 22:29 Uhr

Die Volleyballerinnen vom SSC Schwerin müssen um den Einzug in das Viertelfinale der Champions League bangen. Im zweiten Spiel der Rückrunde der Gruppenphase unterlag der Bundesligist am Mittwoch in eigener Halle gegen das italienische Top-Team Scandicci.

Die Mecklenburgerinnen brauchen in der abschließenden Begegnung am Donnerstag (20 Uhr) gegen Busto Arsizio (Italien) einen klaren Erfolg, um als einer drei punktbesten Zweiten weiterzukommen. Angesichts der Corona-Pandemie wird die Champions-League-Gruppenphase in dieser Saison im Turniermodus ausgetragen. Aus den insgesamt fünf Viererstaffeln qualifizieren sich die Gruppenersten sowie die drei besten Zweiten für das Viertelfinale.

Koslowski: "Scandicci hat sich heute freigespielt"

"Es hätte heute eine Mammut-Leistung gebraucht, um dieses Top-Team zu schlagen", sagte SSC-Trainer Felix Koslowski nach der 0:3 (22:25, 13:25, 15:25)-Niederlage. "Scandicci hat sich heute freigespielt. Stars solchen Kalibers und mit so viel Erfahrung wissen genau, was dann zu tun ist."

Sowohl den ersten und zweiten Durchgang konnte der SSC anfangs ausgeglichen gestalten. Doch eine kurze Schwächephase nach einer 11:9-Führung im ersten Spielabschnitt sollte den ersten Satz kosten, während die Italienerinnen den Schwerinerinnen im zweiten Satz mit zunehmender Dauer in fast allen Belangen überlegen waren. Im dritten Abschnitt profitierten die Gäste dann von einer schnellen 5:0-Führung und nutzten gleich den ersten Matchball zum verdienten Erfolg.

"Wir haben probiert, im Aufschlag Druck aufzubauen, probieren immer mehr, dann kommen Fehler und dann kommt Unsicherheit und die wird von solchen Stars einfach eiskalt ausgenutzt", so Koslowski.

Weitere Informationen
Die Schweriner Volleyballerinnen Anna Pogany, Gréta Szakmáry und Lea Ambrosius (v.l.) feiern einen Punktgewinn. © imago images / Marcel Lorenz

SSC Schwerin siegt und hofft auf Viertelfinal-Einzug

Zum Auftakt der Rückrunde der Champion-League-Gruppenphase feierte die Mannschaft gegen Rzeszow einen 3:2-Sieg. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Sport | 03.02.2021 | 23:03 Uhr

Mehr Sport-Meldungen

Frust bei den HSV-Profis Sonny Kittel (l.), Stephan Ambrosius und Aaron Hunt (r.) © Witters

Herber Rückschlag: HSV verliert Nachholspiel in Sandhausen

Das Zweitliga-Kellerkind war gerade erst aus der Corona-Quarantäne zurückgekehrt, die Hamburger fanden aber kein Mittel. mehr