Marathonläufer Arne Gabius (Foto aus dem Jahr 2020) © IMAGO / Jan Huebner

Olympia-Traum von Marathonläufer Gabius geplatzt

Stand: 11.04.2021 12:03 Uhr

Marathonläufer Arne Gabius hat die Qualifikation für die Olympischen Spiele verpasst. Der Hamburger konnte seine letzte Chance auf ein Tokio-Ticket nicht nutzen.

Der 40-Jährige stieg am Sonntagmorgen beim Elite-Rennen im italienischen Siena bereits nach zwölf Kilometern aus. Damit ist der Traum des Vize-Europameisters von 2012 über 5.000 Meter von einer Olympia-Teilnahme endgültig geplatzt. Denn die letzte Möglichkeit, sich noch für die Spiele in Japan (23. Juli bis zum 8. August) zu qualifizieren, kann der frühere deutsche Rekordhalter (2:08:33 Stunden) nicht wahrnehmen. Am kommenden Sonntag, wenn auf dem Flughafen im niederländischen Enschede das Ersatzrennen für den abgesagten Elite-Marathon in Hamburg stattfindet, muss der Assistenzarzt in der Kardiologie in Stuttgart arbeiten.

Deutsche Konkurrenz wohl ohnehin zu stark

Gabius' Chancen auf einen der drei deutschen Tokio-Startplätze waren bereits vor seinem Start in Siena nicht sehr hoch gewesen. Seine Konkurrenten Amanal Petros (2:07:18), Hendrik Pfeiffer (2:10:18), Simon Boch (2:10:48) und Richard Ringer (2:10:59) hatten die geforderte Norm von 2:11:30 Stunden bereits unterboten. Ringer konnte sich am Sonntag in Italien nach einem tollen Lauf (2:08:49) in der internen Qualifikationsrangliste-Rangliste des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) auf Rang zwei vorschieben.

Von solchen Zeiten war Gabius zuletzt weit entfernt. Im vergangenen Oktober in London war er nach 2:14:25 Stunden im Ziel angekommen. Dennoch hatte der Altmeister vor seinem Start in Siena selbstbewusst eine 2:10er Zeit ins Auge gefasst: "Ich werde sicherlich etwas Risiko gehen müssen, denn eine Zeit von 2:11 Stunden würde ja nicht reichen."

Zweites Olympia-Drama für Gabius in Folge

Es war der große Traum des 40-Jährigen, seine Laufbahn nach dem Olympia-Marathon in Sapporo zu beenden. Nun ist dieser geplatzt. Bitter für den Langstreckenläufer, der sich für die Rio-Spiele 2016 qualifiziert hatte, seine Teilnahme dann aber verletzungsbedingt absagen musste.

Weitere Informationen
Elitefeld beim Hamburg-Marathon © imago

Marathon: Elite-Rennen in Hamburg abgesagt

Die für den 11. April in der Hansestadt geplante Olympia-Qualifikation findet wohl eine Woche später und an einem anderen Ort statt. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sport aktuell | 11.04.2021 | 11:25 Uhr

Mehr Sport-Meldungen

Jubel bei den Fußballern von Holstein Kiel. © Witters

Holstein Kiel besiegt St. Pauli und festigt Aufstiegsambitionen

Die "Störche" gewannen das Nord-Duell gegen den FC St. Pauli mit 4:0 und rücken näher an die direkten Aufstiegsplätze heran. mehr