Schwergewichts-Boxer Artem Harutyunyan (l.) aus Hamburg © picture alliance/dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Handverletzung stoppt Hamburger Boxer Harutyunyan

Stand: 09.10.2020 16:28 Uhr

Der Hamburger Artem Harutyunyan hat seinen für den 17. Oktober geplanten Kampf im Super Leichtgewicht gegen Timo Schwarzkopf verletzungsbedingt absagen müssen.

Noch am vergangenen Mittwoch hatte der 30-Jährige voller Zuversicht auf seinen bevorstehenden Fight in Düsseldorf geblickt. "Ich will den Ring in Flammen setzen. Es wird knallen. Die Zuschauer werden etwas zu sehen bekommen", sagte Harutyunyan auf einer Pressekonferenz. Zwei Tage später musste er den Weltmeisterschafts-Ausscheid gegen den Stuttgarter absagen. Der Olympia-Dritte von 2016 zog sich eine Verletzung an der Hand zu und kann nicht antreten.

Zweite Verletzung in Serie

"Ich bin sehr traurig. Dass man so viel Pech haben könnte, habe ich nicht geglaubt", klagte der in Armenien geborene und als Kleinkind nach Deutschland gekommene Harutyunyan. Bereits im Januar hatte er sich den Daumen an der linken Hand gebrochen. Jetzt stoppte ihn eine Fraktur des Zeigefingers an derselben Hand. Wann der Kampf um den vakanten Inter-Continental Titel des Verbandes IBO nachgeholt werden soll, steht noch nicht fest. Der Sieger des Duells darf gegen den unbesiegten IBO-Weltmeister Jeremias Ponce aus Argentinien antreten. Nun ist Harutyunyans Traum vom WW-Titel erst einmal wieder in weitere Ferne gerückt.

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal | 09.10.2020 | 19:30 Uhr

Mehr Sport-Meldungen

Blick in die leere Basketball-Arena von Rasta Vechta © imago images/Nordphoto

Keine Zuschauer: Proficlubs kritisieren Politik scharf

Im Handball, Basketball oder Eishockey geht es ohne Zuschauereinnahmen um die Existenz. Die Clubs verweisen auf ihre Hygienekonzepte. mehr

Fabian Böhm von der TSV Hannover-Burgdorf setzt gegen Gunnar Dietrich von den Eulen Ludwigshafen zum Sprungwurf an. © imago images/foto2press

Déjà-vu für Hannover-Burgdorf: Wieder den Sieg verspielt

Die "Recken" sind am Donnerstagabend bei den Eulen Ludwigshafen nur zu einem Remis gekommen. mehr

HSV-Trainer Daniel Thioune (l.) und St.-Pauli-Coach Timo Schultz © Witters

HSV gegen St. Pauli: Neue Trainer, neuer Geist

Daniel Thioune und Timo Schultz feiern ihre Derby-Premiere als Cheftrainer. Beide stehen bei ihren Clubs für einen neuen Geist. mehr

Wolfsburgs Trainer Bruno Labbadia © imago images / Michael Weber

VfL Wolfsburg in Berlin: Wiedersehen mit Ex-Coach Labbadia

Der VfL Wolfsburg ist nach fünf Bundesliga-Spieltagen noch ungeschlagen. Hält die Serie auch am Sonntag bei Hertha BSC? mehr