Stand: 30.06.2019 13:57 Uhr

Favoritensiege beim Hamburger Halbmarathon

Nach dem Marathon 2017 hat Stephen Kiprotich nun auch den Halbmarathon in Hamburg gewonnen.

Stephen Kiprotich und Melat Kejeta heißen die Sieger der 25. Auflage des Hamburger Halbmarathons. Der ugandische Marathon-Olympiasieger von 2012 gewann am Sonntag die Männer-Konkurrenz in 1:04:11 Stunden mit einer halben Minute Vorsprung vor dem Kenianer Geoffrey Ronoh (1:04:43). Die für das Laufteam Kassel startende Kejeta setzte sich bei den Frauen in 1:11:29 Stunden deutlich vor Vorjahressiegerin Gladys Jeptepkeny aus Kenia durch, die in 1:13:22 Stunden einen Rückstand von fast zwei Minuten hatte. Kleiner Trost für Jeptepkeny: Ihr Streckenrekord von 2018 (1:10:13 Stunden) blieb unangetastet.

Wenn auch Sie einer der Teilnehmer waren, dann entdecken Sie sich vielleicht auf einem der Fotos der NDR.de Aktion "Ihr Bild vom Hamburg-Halbmarathon 2019".

Teilnehmer-Fotos

Ihr Bild beim Hamburg-Halbmarathon 2019

Tausende Läufer und Skater waren beim Halbmarathon 2019 in Hamburg am Start. Auch Sie? Dann entdecken Sie sich vielleicht hier auf einem der Teilnehmer-Fotos. mehr

Viele Kreislaufbeschwerden wegen der Hitze

Von 11.215 gemeldeten Läufern waren 8.402 an den Start gegangen, von denen 8.056 das Ziel erreichten. Nach Angaben der Feuerwehr mussten 141 Läufer versorgt werden, davon wurden 57 in Krankenhäuser gebracht. "Wir haben uns schon vor drei Wochen auf Hitze vorbereitet und die Teilnehmer informiert und ihnen Tipps gegeben", sagte Organisator Karsten Schölermann. "Wasser war nicht unser Problem. Es waren neben den sieben üblichen Wasserstellen fünf weitere Punkte eingerichtet worden." Allerdings gab es an den Wasserstellen Engpässe beim Nachfüllen der Becher. An einigen Stationen musste die Feuerwehr für Nachschub sorgen.

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal | 30.06.2019 | 19:30 Uhr

Mehr Sport

02:35
Hamburg Journal