Stand: 11.02.2020 23:26 Uhr

Überraschung in der BBL: Göttingen schlägt München

Die Göttinger konnten gegen die Bayern viele erfolgreiche Körbe bejubeln.

Die BG Göttingen hat in der Basketball Bundesliga (BBL) für eine dicke Überraschung gesorgt. Der Außenseiter aus Niedersachsen besiegte Spitzenreiter FC Bayern München am Dienstagabend mit 90:81 (44:40). Es war erst die zweite Niederlage des deutschen Meisters in der laufenden Saison, zuvor hatte der Titelverteidiger nur bei den Riesen Ludwigsburg verloren. Überragender Akteur bei den Göttingern, die nach diesem Coup in Richtung Play-offs schielen dürfen, war Kyan Anderson mit 27 Punkten.

Start-Ziel-Sieg für Göttingen

Damit revanchierten sich die Göttingern für die knappe Hinspielniederlage im Dezember (81:82).

BG Göttingen - FC Bayern München 90:81 (44:40)

Punkte Göttingen: Ky. Anderson 27, Ruoff 18, Allen 14, Osetkowski 11, Lockhart 6, Hundt 5, Andric 3, D. Kramer 3, Lasisi 3
Punkte für München: Monroe 18, Djedovic 11, Lucic 11, Bray 10, Barthel 8, Koponen 8, Zipser 6, Huestis 5, King 2, Lo 2
Zuschauer: 3.447

Die Gastgeber von Trainer Johan Roijakkers zeigten von Beginn an eine beeindruckende Leistung und ließen sich über die gesamte Spielzeit nie aus der Ruhe bringen. Auch als der Meister nach einer 14-Punkte-Führung der BG noch einmal bis auf drei Zähler herankam, schlugen die zielsicheren Göttinger zurück und sicherten sich den großen Erfolg an der Freiwurflinie. Es war der erste Sieg gegen die Münchner seit März 2015. In der Tabelle liegt der FC Bayern mit jetzt vier Minuspunkten trotzdem weiterhin unangefochten auf dem ersten Platz, Göttingen schnuppert als Zehnter an den Play-off-Plätzen. Genug Selbstbewusstein dürften die "Veilchen" gesammelt haben.

Weitere Informationen

Ergebnisse und Tabelle BBL

Ergebnisse und Tabelle der Basketball-Bundesliga im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Sport | 11.02.2020 | 23:03 Uhr