Stand: 13.05.2019 12:55 Uhr

BBL: Oldenburg kontert Eisbären-Vorwürfe

Bild vergrößern
Rickey Paulding von den Baskets Oldenburg.

Der Bundesliga-Abstieg der Eisbären Bremerhaven sorgt für Ärger zwischen dem Basketball-Club aus der Hansestadt und dem Liga-Rivalen Baskets Oldenburg. Trotz der Niederlage am letzten Spieltag gegen den Mitteldeutschen BC wären die Eisbären auf einem Nicht-Abstiegsplatz geblieben, hätte Oldenburg nicht parallel in Crailsheim verloren.

Bremerhaven sieht "wettbewerbsverzerrende Vorstellung" der Baskets

Anschließend erhob der Absteiger schwere Vorwürfe Richtung Baskets. In einer offiziellen Pressemeldung hieß es am Sonntagabend, Oldenburg habe eine "blamable sowie wettbewerbsverzerrende Vorstellung" abgeliefert. Dies sei als "klares Statement gegen den Nachbarn aus dem Norden" zu werten. Unter anderem bemängelten die Eisbären, dass Oldenburg Liga-MVP Will Cummings geschont hatte und stattdessen Jugendspieler eingesetzt worden waren.

Oldenburg: Anschuldigungen sind "absurd"

Die Baskets, die als Tabellenzweiter in die Play-offs gehen, konterten am Montag mit ebenfalls deutlichen Worten. "Die Bremerhavener tun gut daran, den Finger nicht auf andere zu richten. Den Abstieg aus der BBL haben sie sich selber zuzuschreiben. Solche Statements sind eines Erstligisten unwürdig und zudem in der Sache bodenlos und unverschämt", sagte Hermann Schüller, geschäftsführender Gesellschafter der Baskets Oldenburg.

Weiter betonte er: "Mitnichten haben wir - wie von den Eisbären unterstellt - auch nur ansatzweise ein Interesse daran gehabt, dass Bremerhaven absteigt. Wir hatten drei Spiele innerhalb von fünf Tagen zu bestreiten mit zwei langen Auswärtsfahrten. Dass dann im letzten Viertel gegen einen Gegner, der ums Überleben kämpfte, die Kraft gefehlt hat, will man uns vorwerfen? Das ist einfach absurd."

Keine BBL-Lizenz für die Eisbären

Ob ein sportlich erreichter Klassenerhalt Bremerhaven auch eine weitere Saison in der Basketball-Bundesliga (BBL) gesichert hätte, ist fraglich. Die BBL hatte dem Club im Lizenzierungsverfahren die Spielberechtigung für die kommende Spielzeit verweigert. Die Eisbären wollten gegen die Entscheidung Einspruch einlegen.

Weitere Informationen

Keine BBL-Lizenz für Eisbären Bremerhaven

Der sportlich abstiegsbedrohte Basketball-Bundesligist Eisbären Bremerhaven hat vorerst keine BBL-Lizenz für die kommende Saison erhalten. Aufsteiger Hamburg Towers muss Auflagen erfüllen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Sport | 13.05.2019 | 22:40 Uhr