Stand: 09.01.2018 16:11 Uhr

Adler statt Grizzlys - Gross verlässt Wolfsburg

Pavel Gross hat das Eishockey in Wolfsburg geprägt.

Die Grizzlys Wolfsburg aus der Deutschen Eishockey Liga müssen sich auf die Suche nach einem neuen Cheftrainer machen. Der langjährige Erfolgscoach Pavel Gross wird den deutschen Vizemeister nach der laufenden Saison verlassen. Der 49-Jährige wechselt zum Ligakonkurrenten Adler Mannheim. Bei dem finanzstarken Club hatte Gross als Spieler zwischen 1993 und 1999 dreimal den Meistertitel gefeiert. "Nach zehn erfolgreichen Jahren mit den Grizzlys sehe ich die Möglichkeit, mich weiterzuentwickeln und eine neue Herausforderung anzunehmen", sagte der Deutsch-Tscheche, der die Grizzyls zum konstantestes Team der DEL formte.

"Seltenheit im schnelllebigen Geschäft"

Bild vergrößern
Verliert seinen Erfolgstrainer: Wolfsburgs Sportdirektor Charly Fliegauf.

Wolfsburgs Sportdirektor Charly Fliegauf bedauert, aber respektiert den Abgang seines kongenialen sportlichen Partners: "Zehn gemeinsame Jahre in einem Club auf höchstem Niveau sind eine Seltenheit und einzigartig in unserer schnelllebigen Gesellschaft. Dass sich unsere Wege irgendwann einmal wieder trennen werden, ist ein Teil des Geschäfts", sagte Fliegauf, der sich einen erfolgreichen Abschluss der Zusammenarbeit wünscht: "Ich bin der absoluten und festen Überzeugung, dass Pavel trotz seiner frühen Entscheidung für einen persönlichen Neuanfang bis zum letzten Tag alles für die Grizzlys geben wird, um hier in Wolfsburg den bestmöglichen sportlichen Abgang zu haben."

Gross und Grizzlys dreimal im Finale

Mit dem Weggang von Gross zerbricht eine außergewöhnliche Erfolgsgemeinschaft. Der 49-Jährige war seit 2008 im Verein, zunächst als Co-Trainer des inzwischen verstorbenen Toni Krinner. Seit 2010 führte Gross die Grizzlys als Chefcoach mit bescheidenen Mitteln stets in die Play-offs und erreichte dreimal das Finale um die deutsche Eishockey-Meisterschaft. In Mannheim ist die Vorfreude groß auf Gross, der einen Dreijahresvertrag bekommt: "Wir sind fest davon überzeugt, dass Pavel der richtige Mann für die Position ist. Er gehört zweifelsohne zu den erfolgreichsten Trainern in der DEL", sagte Adler-Geschäftsführer Daniel Hopp.

Dieses Thema im Programm:

Sport aktuell | 09.01.2018 | 16:25 Uhr