Zsanett Jakabfi vom VfL Wolfsburg im Trikot der ungarischen Nationalmannschaft © imago images / Bildbyran

Wolfsburgerin Jakabfi beendet Nationalmannschafts-Karriere

Stand: 27.12.2020 11:44 Uhr  | Archiv

Zsanett Jakabfi vom VfL Wolfsburg beendet nach 13 Jahren ihre Karriere in der ungarischen Fußball-Nationalmannschaft. Das teilte die Angreiferin am Sonntagmorgen mit.

"Es war keine leichte Entscheidung für mich. Aber ich hatte das Gefühl, dass es jetzt an der Zeit ist", schrieb die 30-Jährige auf ihrem Instagram-Account. Die aus Lengyeltóti stammende Jakabfi debütierte 2007 für die Magyarinnen in einem Testspiel gegen die Slowakei. Sie bestritt insgesamt 62 Partien für die Auswahl ihres Heimatlandes, in denen sie 31 Treffer erzielte. "Ich bin stolz darauf, Ungarn 13 Jahre lang als Fußballerin vertreten zu haben. Ich werde weiterhin Fan des Teams sein", erklärte die VfL-Kickerin.

Dienstälteste Spielerin des VfL

Beim Double-Sieger gehört Jakabfi beinahe schon zum Inventar. Seit 2009 trägt die 30-Jährige das Trikot des Werksclubs. Je sechs Meisterschaften und Pokalsiege sowie zwei Triumphe in der Champions League schlagen für sie seitdem mit den Niedersächsinnen zu Buche. In dieser Saison war Jakabfi wettbewerbsübergreifend bereits 14 Mal für die "Wölfinnen" erfolgreich und ist damit Top-Schützin ihrer Farben.

Zukunft in Wolfsburg ungewiss

Ob die Ungarin eine Zukunft beim VfL über das Saisonende hinaus hat, steht dennoch in den Sternen. Ihr Kontrakt läuft im Sommer aus. Und eine Verlängerung des Arbeitspapiers müsse "für alle Seiten sinnvoll sein", erklärte Ralf Kellermann, Sportlicher Leiter des Bundesligisten, jüngst dem "Sportbuzzer". Er kündigte an, zu Beginn des kommenden Jahres mit Jakabfi über ihre Zukunft beim Double-Sieger sprechen zu wollen.

Weitere Informationen
Fußball und Tabelle © picture-alliance/ dpa, NDR.de/Screenshot Foto: Patrick Bernard

Ergebnisse und Tabelle Frauen-Fußball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sport aktuell | 27.12.2020 | 11:25 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Bundesliga

VfL Wolfsburg

Mehr Fußball-Meldungen

Übersicht des Hamburger Volksparkstadion, Heimspielstätte des HSV. © picture alliance / xim.gs Foto: xim.gs / Philipp Szyza

HSV und UEFA einig: Spiele der EM 2024 finden in Hamburg statt

Aufatmen beim HSV: Fünf Spiele der Europameisterschaft 2024 finden wie geplant im Volksparkstadion statt. mehr