Stand: 05.06.2012 14:30 Uhr  | Archiv

Chaos bei "Effes" erstem Training in Wolfsburg

Stefan Effenberg (r.) und Trainer Wolfgang Wolf © picture-alliance
Stefan Effenberg (r.) und Wolfsburg-Coach Wolfgang Wolf.

Ungewohnter Rummel beim VfL Wolfsburg: Hunderte Fans verfolgten am 19. August 2002 den ersten Auftritt von Sensations-Verpflichtung Stefan Effenberg bei den "Wölfen". Vor dem sonst so beschaulichen VfL-Gelände am Elsterweg herrschte beim Einstand der seinerzeit größten Reizfigur des deutschen Fußballs der Ausnahmezustand - und auch Chaos. Die geplante Busfahrt der Mannschaft zum Waldlauf musste ausfallen, weil ein Stau vor dem Stadion eine Durchfahrt unmöglich machte. Stattdessen lief Effenberg mit den anderen Profis des Bundesligisten den halben Kilometer zum Stadtwald.

Viele VfL-Anhänger zogen verärgert ab, weil der neue Wolfsburger Star nur kurz zu sehen war. "Voll verarscht" fühlte sich ein VW-Arbeiter, der von der Nachtschicht gekommen war. Ein anderer klagte: "Der hätte wenigstens mal lächeln oder winken können." Trainer Wolfgang Wolf nahm den Trubel um den exzentrischen Mittelfeld-Regisseur gelassen: "Das haben wir ja so gewollt", meinte er lapidar. Immerhin: Endlich hatte die als bieder geltende Werkmannschaft der Volkswagen AG die gewünschte Aufmerksamkeit.

Bildergalerie
Stefan Effenberg, der Mittelfeldspieler und Kapitän des FC Bayern München, hält am 20.05.2000 bei der Meisterfeier auf dem Münchner Marienplatz stolz die eroberte Meisterschale und den gewonnenen DFB-Pokal hoch. © picture-alliance / dpa

"Cheffe Effe" - Erfolgreich und umstritten

In Hamburg-Bramfeld angefangen, führte der Weg von Stefan Effenberg über Gladbach, München, Florenz und Katar bis nach Paderborn. Bunte Jahre einer außergewöhnlichen Fußballerkarriere in Bildern. Bildergalerie

Stefan Effenberg © Picture-Alliance

Die größten Transfersünden des VfL Wolfsburg

Heuern und Feuern lautete beim VfL Wolfsburg das Prinzip in den vergangenen Jahren bei der Einkaufspolitik. Der Werksclub investierte viel, aber nicht immer klug. Bildergalerie

Dieses Thema im Programm:

Sport aktuell | 19.08.2002 | 17:25 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Julian Riedel (l.) vom FC Hansa Rostock im Duell mit Raphael Obermair vom 1. FC Magdeburg © picture alliance/Fotostand

1:1 in Magdeburg - Hansa Rostocks Durststrecke hält an

Der Drittligist ist nun seit vier Partien sieglos und nur noch Tabellenneunter. John Verhoek trifft zum Ausgleich. mehr

Nico Neidhart (l.) vom FC Hansa Rostock im Duell mit Sirlord Conteh vom 1. FC Magdeburg © picture alliance/Fotostand
4 Min

Hansa Rostock spielt in Magdeburg nur remis

Die Hanseaten siegen auch beim Vorletzten nicht. Dabei hatte die Härtel-Elf in den Schlussminuten hochkarätige Chancen. 4 Min

Lübecks Sven Mende (l.) im Laufduell mit dem Lauterer Adam Hlousek. © picture alliance/promediafoto Foto: Michael Deines

VfB Lübeck verliert ohne Trainer Landerl beim FCK

Nach vier Siegen in Folge hat Fußball-Drittligist VfB Lübeck am Mittwochabend in Kaiserslautern mit 0:1 verloren. mehr

Die argentinische Fußball-Legende Diego Maradona bei der WM 2018 in Russland. © imago images / ITAR-TASS

Trauer um Fußball-Legende Diego Maradona

Der frühere argentinische Fußball-Star Diego Maradona ist tot. Der Weltmeister von 1986 starb im Alter von 60 Jahren. Alles zum Thema bei sportschau.de. extern

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr