Stand: 15.04.2016 10:30 Uhr

Uwe Leonbacher

Instrument
Bass- und Kontrabassposaune

Beim NDR Elbphilharmonie Orchester seit dem
27. August 2002

Weiterblättern

Biografisches

Geboren 1971 in Hermannstadt/Rumänien, studierte Uwe Leonbacher von 1990 bis 1993 bei Markus Blecher am Leopold-Mozart- Konservatorium Augsburg. Anschließend setzte er sein Studium bei Prof. Hans Rückert an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Mannheim fort. Von 1994 bis 2002 wirkte er als Bass- und Kontrabassposaunist am Nationaltheater Mannheim und wurde 2002 Mitglied des NDR Elbphilharmonie Orchesters sowie des Ensembles NDR Brass.

Uwe Leonbacher ist regelmäßig in zahlreichen großen Orchestern wie den Sinfonieorchestern des WDR, HR, SWR und BR, dem Deutschen Symphonie Orchester Berlin, den Hamburger Philharmonikern, den Bamberger Symphonikern sowie der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen zu Gast. Außerdem ist er seit 1999 Mitglied des Orchesters der Bayreuther Festspiele.

Von 1997 bis 2002 war er Mitglied im "Neuen Mannheimer Posaunenquartett", mit dem er zahlreiche Konzerte vom Barock (auf Barockinstrumenten) bis hin zur Moderne gab.

Von 2002 bis 2007 war Uwe Leonbacher Dozent für Posaune am Hamburger Konservatorium, von 2004 bis 2010 Professor für (Bass-) Posaune an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg.