Stand: 15.04.2016 10:30 Uhr

Torsten Frank

Instrument
Bratsche

Beim NDR Elbphilharmonie Orchester seit dem
23. August 2004

Biografisches

Weiterblättern

1968 im sächsischen Freital geboren, begann Torsten Frank schon im Alter von fünf Jahren mit dem Violinspiel. Als 12-Jähriger wurde er an der renommierten Musikspezialschule der Dresdner Musikhochschule aufgenommen und erhielt dort seine Ausbildung zum Bratschisten. Mit 20 Jahren wurde er Substitut der Sächsischen Staatskapelle Dresden und spielte mit den Virtuosi Saxoniae etliche CD-Aufnahmen ein.

Von 1985 bis 1993 war Torsten Frank Mitglied im Baumannquartett und studierte mit diesem Ensemble Kammermusik bei Prof. Jahn in Karlsruhe. Das Baumannquartett nahm erfolgreich an Meisterkursen von Walter Levin und Norbert Brainin teil und konzertierte europaweit. Die folgenden Jahre widmete Torsten Frank dem Orchesterspiel. Stationen als Bratschist waren unter anderem das Bayerische Staatsorchester München und das Philharmonische Staatsorchester Hamburg. Von 1997 bis 2004 war er Solobratschist der Dresdner Philharmonie.

Im Jahre 2004 wurde Torsten Frank Mitglied des NDR Elbphilharmonie Orchesters. Seit einigen Jahren nimmt er darüber hinaus wieder verstärkt kammermusikalische Aufgaben wahr. So konzertiert er regelmäßig mit verschiedenen Formationen innerhalb der NDR Kammermusikreihe.