Stand: 06.03.2017 12:00 Uhr

Sono Tokuda

Instrument
1. Geige

Beim NDR Elbphilharmonie Orchester seit dem
15. August 2006

Biografisches

Weiterblättern

Sono Tokuda wurde 1980 in Chiba-ken (Japan) geboren. 1984 erhielt sie ihren ersten Geigenunterricht in München. Mit elf Jahren wurde sie Jungstudentin an der Hochschule der Künste Berlin bei Prof. Koji Toyoda. Sie studierte an der Hochschule für Musik Freiburg bei Prof. Rainer Kussmaul.

Anschließend absolvierte sie die Akademie des  Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks und vervollständigte ihre Ausbildung bei Prof. Kolja Blacher an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg, wo sie ihr Konzertexamen mit Auszeichnung abschloss. Sono Tokuda war Stipendiatin der Kulturstiftung Villa Musica sowie der Landessammlung Streichinstrumente Baden-Württemberg und erhielt ein staatliches Stipendium des japanischen Kulturministeriums. 2004 wurde ihr der Förderpreis der europäischen Kulturstiftung "Pro Europa" verliehen.

Bereits mit 14 Jahren konzertierte Sono Tokuda als Solistin erstmals in der Berliner Philharmonie. Als 1. Geigerin in einem Streichquartett sowie als Solistin wurde sie Preisträgerin mehrerer Wettbewerbe. Nach wie vor ist sie Gast bei verschiedenen Kammermusikfestivals.

Seit August 2006 ist Sono Tokuda Mitglied der Gruppe der 1. Violinen im NDR Elbphilharmonie Orchester. Sie spielt eine Violine von Stefano Scarampella.

Neben ihrer Tätigkeit als Musikerin probiert sie sich gerne in verschiedenen Sportarten wie Jogging, Schwimmen, Yoga und neuerdings auch Skifahren.