Stand: 15.04.2016 10:30 Uhr

Ekkehard Beringer

Position
Koord. Solo-Bassist

Beim NDR Elbphilharmonie Orchester seit dem
18. August 2003

Biografisches

Weiterblättern

Ekkehard Beringer, Jahrgang 1969, erhielt seinen ersten Kontrabassunterricht im Alter von zehn Jahren – ungewöhnlich früh für dieses Instrument. Die Begeisterung für Orchestermusik stellte sich  durch die Mitgliedschaft in Jugendorchestern ein, beginnend beim regionalen und endend beim Jugendorchester der Europäischen Union.

Er studierte Orchestermusik an den Musikhochschulen von Köln und Karlsruhe bei Prof. Wolfgang Güttler und in der Solistenklasse an der Hochschule für Musik "Franz Liszt" in Weimar bei Prof. Horst-Dieter Wenkel.

Mit 24 Jahren wurde Beringer Mitglied der Münchner Philharmoniker, danach (stellvertretender 1.) Solo-Kontrabassist des Gewandhausorchesters Leipzig und 1. Solo-Kontrabassist im Orchester der Deutschen Oper Berlin. Seit 2002 ist er 1. Solo-Kontrabassist im NDR Elbphilharmonie Orchester, mit dem er auch als Solist auftrat. Solistische und kammermusikalische Auftritte führten ihn u. a. in die Schweiz, nach Kroatien, Slowenien und Tschechien, solistische Aufnahmen liegen beim SWR und NDR vor.

Neben der Tätigkeit als Orchestermusiker, Kammermusiker und Solist widmet sich Beringer seit einigen Jahren auch verstärkt pädagogischen Aufgaben: als Fachdozent für Kontrabass beim Schleswig-Holstein Festival Orchester, bei der Jungen Deutschen Philharmonie und dem Bundesjugendorchester sowie in Form von Meisterkursen in Tschechien, Deutschland, den Niederlanden, Belgien und Großbritannien. Seit 2008 ist Beringer neben seiner Tätigkeit im NDR Elbphilharmonie Orchester Professor an der Hochschule für Musik und Theater Hannover. Er spielt auf einem Instrument des venezianischen Meisters Matteo Goffriller (1659-1742).