Stand: 15.04.2016 10:30 Uhr

Christine-Maria Miesen

Position
Koord. Stimmführerin der 2. Violinen

Beim NDR Elbphilharmonie Orchester seit dem
23. August 2004

Biografisches

Weiterblättern

Christine-Maria Miesen, geboren in Offenbach, spielt seit ihrem fünften Lebensjahr Violine. Sie studierte bis 1993 bei Prof. Ida Bieler an der Musikhochschule Frankfurt und von 1994 bis 2000 in der Klasse von Prof. Igor Ozim in Köln, Wien und Bern sowie anschließend – von 2000 bis 2005 – an der HdK Berlin bei Prof. Thomas Brandis.

1994 wurde Christine-Maria Miesen der 1. Preis beim Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" in der Wertung "Violine solo" verliehen. Es folgten mehrere Stipendienaufenthalte und Wettbewerbspreise in den USA. Von 1994 bis 1996 war Miesen Stipendiatin der "Jürgen-Ponto-Stiftung". Im Jahr 2000 war sie Preisträgerin des Ibolyka Gyarfas Wettbewerbs.

Christine-Maria Miesen nahm an Meisterkursen von Max Rostal, Miriam Fried, Pinchas Zuckermann und Franco Gulli teil. Als Solistin konzertierte sie in den letzten Jahren u. a. bei den Schwetzinger Festspielen, mit dem Kurpfälzischen Kammerorchester, dem Landesjugendorchester, dem World-Youth-Orchestra, mit der Brandenburgischen Philharmonie, der Capella Istrapolitana, den Salzburg Chamber Soloists und den Musici Prag.

Seit 2006 ist Christine-Maria Miesen Erste Stimmführerin der Zweiten Violinen des NDR Elbphilharmonie Orchesters.

Orchester und Chor