Der Singer/Songwriter Jeff Buckley 1995 bei einem Konzert in Bristol. © picture alliance

Jeff Buckley | Schönheit und Vergänglichkeit

Sendung: Tatort Pop – den Sounds auf der Spur | 03.10.2021 | 00:01 Uhr | von Steeger, Goetz
25 Min | Verfügbar bis 30.09.2022

Ein einziges Album hinterließ Jeff Buckley, bevor er mit nur 30 Jahren die Welt verließ. "Grace" erschien 1994 und gehört zu den größten Momenten des Pop. Mit einem musikalischen Reichtum, der von punkig/grungigem Gitarrenkrach bis zu den zartesten Sphärengesängen jede Nuance beherrscht, oft innerhalb ein und desselben Songs, schwebt "Grace" bis heute erhaben über den Genreschubladen.
Mit seiner Stimme kam Jeff Buckley bis in die hintersten Ecken der Seele, für viele Künstler:innen ist er bis heute in Sachen Intensität und Hingabe unerreichtes Vorbild.

Die Songs in der Folge: "Mojo Pin"; "Lover, You Should've Come Over"; "Grace"

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/ndrblue/Jeff-Buckley,audio978012.html
Porträt von Goetz Steeger. © NDR Foto: Siri Keil

Tatort Pop - den Sounds auf der Spur

Spur für Spur, Sound für Sound inspiziert Goetz Steeger Macharten des Pop, beleuchtet Genres und erklärt deren Kontext. mehr

Ellie Linden, die Sängerin und Songwriterin der Band "Das Body" auf der Bühne. © picture alliance / Photoshot

Nachtclub und Nightlounge

Nachtclub und Nightlounge mit Musik noch unbekannter Genies und Schätzen bekannter Künstler:innen. mehr