Stand: 13.09.2021 05:00 Uhr

Wahlkreis 22: Mecklenburgische Seenplatte V

Zum Wahlkreis 22 gehören Penzlin, Friedland, Burg Stargard, Woldegk und die umliegenden Orte. Vor fünf Jahren hatte Ex-Innenminister Lorenz Caffier das Mandat gewonnen. Er tritt nicht wieder an. Für ihn schickt die CDU den Kreistagspräsidenten und Landwirt Thomas Diener aus Möllenhagen ins Rennen. Mit den Burgen in Penzlin und Burg Stargard und vielen anderen alten Gemäuern spielt der Denkmalschutz in dieser Region eine ganz besondere Rolle. Der 58jährige Diener plädiert für weniger Normen des Denkmalschutzes vor allem beim Innenausbau.

Auch Tino Eisbrenner ist für weniger Bürokratie. Der 59-jährige parteilose Musiker aus Lindetal kandidiert für die LINKE. Wenn ein Haus den Menschen nichts bedeutet, dann müsse es auch nicht um jeden Preis erhalten werden. Der 62-jährige Tierarzt Norbert Schumacher aus Penzlin, der für den Freier Horizont antritt, fragt sich, ob wirklich jedes alte Haus barrierefrei sein muss. "Da muss man einen Kompromiss finden. Da muss man auch mal wieder mehr an zwischenmenschliche Sachen denken. Ich kann auch jemanden mal hochtragen."

Landkarte Mecklenburg-Vorpommerns, unterteilt in Wahlkreise zur Landtwagswahl 2021 © NDR Foto: Christian Kohlhof
AUDIO: Landtwagswahl MV, Porträt Wahlkreis 22: Mecklenburgische Seenplatte V (3 Min)
Burg Stargard in der Mittagssonne © NDR Foto: Wilfried Baganz aus Neustrelitz
Wilfried Baganz aus Neustrelitz kennt die schönen Ecken in Mecklenburg-Vorpommern und weiß diese auch in Szene zu setzen. Bei einem Besuch auf der Burg Stargard ist ihm dieses tolle Bild in der Mittagssonne des nahenden Herbstes gelungen.

Steinmetz Mirko Renger aus Altentreptow, 46 Jahre alt, ist der Kandidat der FDP. Er fordert mehr Mut, sich auch mal von dem einen oder anderen alten Haus zu trennen: "Es kann nicht sein, dass ein altes Haus wegen ein paar Türen erhaltenswert ist, wenn der Rest eine komplette Brandruine ist. Wenn sich Denkmalschutz nicht mehr rechnen lässt, dann musss auch auch mal etwas von der Denkmalschutzliste runter."

Für Denkmalschutz müsse das Land mehr Geld in die Hand nehmen, so der AfD - Kandidat Andreas Rösler. Seine Heimatstadt sei ein gutes Beispiel, so der 48-jährige Informatiker: "Bei unserer Burg in Burg Stargard sind wir völlig überfordert. Das ist keine kommunale Daseinsvorsorge." Die Grünen schicken den Autor Steffen Dobbert aus Mühlen-Eichsen ins Rennen. Denkmalschutz dürfe nicht zur Bremse werden, sagt der 39-jährige.

Der 56-jährige Agrotechniker Frank Dade aus Friedland tritt für die Freien Wähler an. Zwei Jahre jünger ist der Monteur Thomas Beckmann aus Neddemin. Er will als Einzelbewerber in den Landtag. Der 62- jährigen Sozialdemokratin Dagmar Kaselitz ist vor allem die männliche Dominanz im Landtag ein Dorn im Auge. Von den aktuell 71 Abgeordneten sind nur 17 Frauen. Da fehle oft die weibliche Sichtweise. Deshalb möchte auch Belinda Eule aus Neubrandenburg für die Basis in den Landtag einziehen. Die 43-jährige Hotelfachfrau steht mit ihrer Partei vor allem für Bürgernähe durch Volksabstimmungen.

 

NDR Kandidat:innen-Check zur Landtagswahl in MV

Wen kann ich als Direktkandidat:in bei der Landtagswahl in MV wählen?

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 13.09.2021 | 05:00 Uhr

Mehr Nachrichten zu den Wahlen 2021 in MV

Linke-Fraktionschef Dietmar Bartsch  Foto: Bernd von Jutrczenka

Stralsund: Linke beendet Wahlkampf in MV

Zum Abschluss ihres Bundes- und Landtagswahlkampfs warben Linke-Politiker für einen Politikwechsel. mehr