Zwischen Hamburg und Haiti

Norwegens eisiger Norden: Das Nordkap im Winter

Sonntag, 13. Dezember 2020, 07:35 bis 08:00 Uhr, NDR Info

Eine Sendung von Thomas Samboll

Nur noch 13 Kilometer bis zum Nordkap - aber die verschneite Straße ist gesperrt, ein Schneepflug räumt Schnee weg © NDR Foto: Thomas Samboll
Nur noch 13 Kilometer bis zum Nordkap - aber die verschneite Straße ist gesperrt, ein Schneepflug räumt Schnee weg.

Am Nordkap fühlt es sich so an, als sei die Welt hier zu Ende. Dort, wo Atlantischer und Arktischer Ozean aufeinandertreffen und sich ihre kalten Wassermassen vermischen, ist der nördlichste Punkt Europas. Zwischen dem Nordkap und dem Nordpol gibt es keinerlei Festland mehr. Touristen bereisen die Region gerne im Sommer - wenn die Sonne in der Region gar nicht untergeht.

VIDEO: Fjorde, Nordkap und Polarlicht: Norwegens legendäre Hurtigruten (89 Min)

Ein Linienschiff fährt zum Nordkap in Norwegen (Blick von der Reling) © NDR Foto: Thomas Samboll
Winterliche Landschaft am Nordkap vom Linienschiff aus gesehen.

Thomas Samboll hingegen hat das Nordkap im Norden Norwegens im Winter erreicht. Aber nur mithilfe eines Schneepflugs, ohne den auf den letzten Kilometern zu dieser Jahreszeit gar nichts mehr läuft. Thomas Samboll erfuhr, dass Schneeverwehungen die Straßen sehr schnell unpassierbar machen können, aß selbstgemachte Waffeln in "Heidis Weihnachtshaus", sprach mit alten Seebären über polare Stürme und sah vereiste Inseln, auf denen es selbst Rentieren im Winter zu ungemütlich ist.