NDR Info Nachrichten vom 15.08.2019:

Bovenschulte ist neuer Bürgermeister von Bremen

Bremen: Der neue rot-grün-rote Senat in dem Bundesland steht. Die Bremische Bürgerschaft hat den SPD-Politiker Bovenschulte zum neuen Bürgermeister gewählt. Auch die acht neuen Senatorinnen und Senatoren erhielten die erforderliche Mehrheit. SPD und Grüne stellen in Bremen je drei Ressortchefs und die Linke zwei. Der neue Bürgermeister Bovenschulte ist damit der erste westdeutsche Regierungschef, der eine rot-grün-rote Landesregierung anführt. Die SPD hatte zwar bei der Bürgerschaftswahl im Mai große Verluste erlitten und die CDU war stärkste Kraft geworden. Die Grünen entschieden sich aber gegen eine Koalition mit Union und FDP und nahmen stattdessen Gespräche mit SPD und Linken auf.| 15.08.2019 16:45 Uhr

Hamburg gegen Scheuers Verkehrspläne

Hamburg: Die Hansestadt lehnt den Vorstoß von Bundesverkehrsminister Scheuer ab, Autos und E-Scooter auf Busspuren fahren zu lassen. Eine Sprecherin der Hamburger Verkehrsbehörde sagte, man werde die Busspuren nicht für den Individualverkehr freigeben. Zur Begründung verwies sie darauf, dass der Öffentliche Nahverkehr in den kommenden Jahren ausgebaut werde. Auch der Deutsche Städtetag kritisierte Scheuers Pläne. Der CSU-Politiker will es den Kommunen ermöglichen, Busspuren unter anderem für Autos mit mindestens drei Insassen freizugeben. Ziel ist es, Fahrgemeinschaften zu fördern. Außerdem will er die Bußgelder für Autofahrer erhöhen, die keine Rettungsgasse bilden, Radwege blockieren oder unerlaubt in zweiter Reihe parken.| 15.08.2019 16:45 Uhr

Mehr Azubis in deutschen Unternehmen

Berlin: Die Berufsausbildung ist unter Jugendlichen wieder etwas stärker gefragt. Laut einer neuen Umfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertages konnten im vergangenen Jahr 68 Prozent der Betriebe ihre Ausbildungsplätze besetzen. Ein Jahr zuvor waren es noch 66 Prozent. Der DIHK erklärte, trotz der demografischen Entwicklung und der hohen Studienneigung sei der Abwärtstrend bei den Ausbildungsverträgen vorerst gestoppt. Vor allem im Gastgewerbe und in der boomenden Baubranche konnten mehr Azubis eingestellt werden. Dafür verantwortlich war auch die gestiegene Zahl der Flüchtlinge, die eine Ausbildung aufgenommen haben.| 15.08.2019 16:45 Uhr