NDR Info Nachrichten vom 10.04.2019:

Brexit-Verlängerung: Brüssel will Briten außen vor halten

Brüssel: Die EU-Staats- und Regierungschefs diskutieren über den Wunsch der britischen Premierministerin May nach einer Fristverlängerung für den Brexit. In einem Entwurf der Gipfel-Abschlusserklärung, der der Agentur Reuters vorliegt, wird Großbritannien aufgefordert, sämtliche Maßnahmen zu unterlassen, die die Ziele der Europäischen Union gefährden könnten. Außerdem werde den verbleibenden Mitgliedern das Recht eingeräumt, in der Zeit bis zum tatsächlichen Brexit-Termin sämtliche EU-Treffen unter Ausschluss der Briten abzuhalten. May hatte zuvor in Brüssel für eine Verschiebung des Austritts auf den 30. Juni geworben. Bundeskanzlerin Merkel und andere Staats- und Regierungschefs gehen jedoch von einer längeren Frist aus. Frankreichs Präsident Macron und der EU-Brexit-Unterhändler Barnier forderten von London konkrete Gründe für einen erneuten Aufschub.| 10.04.2019 22:00 Uhr