NDR Info Nachrichten vom 26.03.2019:

Bombendrohungen: Polizei räumt mehrere Rathäuser

Göttingen: In Deutschland sind heute früh mehrere Rathäuser evakuiert worden. Betroffen sind Gebäude in Göttingen, Rendsburg, Chemnitz, Augsburg, Kaiserslautern und Neunkirchen im Saarland. Nach Angaben der Polizei gab es Bombendrohungen. In Rendsburg sollen jetzt Sprengstoffhunde das Rathaus untersuchen. In Göttingen wurden die Straßen um das Rathaus gesperrt und der öffentliche Personennahverkehr umgeleitet. In Augsburg wurden ebenfalls Straßenbahnlinien gestoppt, die über den Rathausplatz fahren. Schon in den vergangenen Tagen hatte es in Schleswig-Holstein mehrere Bombendrohungen gegeben. Betroffen waren Bahnhöfe, Gerichte und Rathäuser in Pinneberg, Heide, Flensburg und Lübeck.| 26.03.2019 09:45 Uhr

Urheber und Uhren: EU-Parlament entscheidet

Straßburg: Das Europaparlament wird voraussichtlich am Mittag über die Reform des Urheberrechts abstimmen. Damit sollen im Internet-Zeitalter die Rechte unter anderem von Musikern und Regisseuren besser geschützt werden. Kommerzielle Plattformen wie Youtube sollen so verpflichtet werden, Inhalte auf Lizenzen hin zu überprüfen und im Zweifel zu entfernen. Die Reform ist heftig umstritten. Kritiker befürchten Einschränkungen des Internets. Außerdem will das EU-Parlament heute seine Position zur Abschaffung der Zeitumstellung festlegen. Der Vorschlag des Verkehrsausschusses sieht vor, dass im März 2021 zum letzten Mal an der Uhr gedreht wird. Die Entscheidung ist ein Zwischenschritt. Die EU-Verkehrsminister haben sich noch nicht auf eine gemeinsame Linie verständigt.| 26.03.2019 09:45 Uhr