Auf der Veddel in Hamburg wird ein neuartiger Straßenbelag aufgebracht. © Screenshot

Veddel bekommt "intelligenten" Straßenbelag

Stand: 26.10.2022 13:22 Uhr

Sauberer, leiser und intelligent sollen Straßen in Zukunft sein. Auf der Hamburger Veddel werden neue Beläge und Sensoren getestet, die Temperatur und Beschleunigung registrieren können sollen.

Bei einer Auswertung sollen die Straßenbauer dann sehen können, wie stark alles belastet wird und wann die Oberflächen erneuert werden müssen. Künftig könnten die Daten auch genutzt werden, um den Verkehrsfluss zu verbessern, heißt es von der Hafenverwaltung Hamburg Port Authority (HPA). Besonders im Hafen sei das interessant.

Schaumbitumen als neues Material

Der neue Belag wird jetzt auf der Veddel getestet, auf den Straßen Einsiedeldeich, Hovestraße, Oberwerder, Georgswerder und Neuhäuser Damm. Neu ist auch der Baustoff, das sogenannte Schaumbitumen. Bitumen hat im Straßenbau den Teer abgelöst und dieser schwarze Belag wird in einem speziellen Verfahren aufgeschäumt. Dadurch kann er kälter verarbeitet werden.

Weniger CO2 und leiseres Fahren

Es würden weniger CO2 und weniger Schadstoffe freigesetzt heißt es. Und die fertigen Straßen seien schneller wieder befahrbar. Durch eine moderne Deckschicht auf der Fahrbahn sollen Laster und Autos darauf außerdem leiser unterwegs sein.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 26.10.2022 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Die Hamburger Engagement-Karte ist blau mit der weißen Schrift "Engagiert für Hamburg" © Screenshot

Hamburg startet Engagement-Karte für Ehrenamtliche

Mit der Karte wird es diverse Vergünstigungen geben. Am Sonntag wurde sie auf der Aktivoli-Freiwilligenbörse offiziell eingeführt. mehr