Schriftzug "Hamburg Süd" an der Willy-Brandt-Straße demontiert

Stand: 26.02.2023 16:57 Uhr

Nach fast 60 Jahren ist an der Willy-Brandt-Straße in der Hamburger Innenstadt ein Wahrzeichen verschwunden: Der Schriftzug "Hamburg Süd" am ehemaligen Hauptsitz der gleichnamigen Reederei ist am Sonntag abgebaut worden - mit Zustimmung des Denkmalschutzes.

Grüne Glasflächen, klare, markante Kanten - und am obersten Stockwerk der schlichte, aber weithin sichtbare Schriftzug "Hamburg Süd". Seit Jahrzehnten prägt das imposante Bürogebäude die Umgebung an der vielbefahrenen Willy-Brandt-Straße. Entworfen hat das Ensemble in den 1960er-Jahren der Hamburger Architekt Cäsar Pinnau. Er hat auch den Frachter "Cap San Diego" konstruiert, der als Museumsschiff an den Landungsbrücken liegt.

Reederei ist schon ausgezogen

Das Gebäude an der Willy-Brandt-Straße steht unter Denkmalschutz, die Reederei Hamburg Süd ist aber bereits aus dem Gebäude ausgezogen. Der neue Eigentümer, der Immobilienkonzern Union Investment, vermietet das Hochhaus und die angrenzenden Gebäudeteile neu unter dem Namen "Triiio".

Buchstaben werden zum Teil weiter genutzt

Das Denkmalschutzamt hat Wert darauf gelegt, dass der Schriftzug "Hamburg Süd" zumindest zum Teil erhalten bleibt. Der Name "Hamburg" soll - nach einer gründlichen Reinigung - am 19. März wieder angebracht werden, ergänzt um den neuen Gebäudenamen.

Hamburg Süd wurde 2017 von der Oetker-Gruppe an den dänischen Maersk-Konzern verkauft - für 3,7 Milliarden Euro. 2021 feierte die Reederei noch ihr 150-jähriges Bestehen. Maersk, die zweitgrößte Reederei der Welt, hatte Ende Januar angekündigt, die Marke in das Gesamtunternehmen integrieren zu wollen.

Weitere Informationen
Container der Reederei Hamburg Süd werden auf dem Terminal Altenwerder im Hamburger Hafen umgeschlagen. © dpa Foto: Kay Nietfeld

Reederei Hamburg Süd baut weitere Stellen ab

Es geht um rund 50 Stellen, die gestrichen werden sollen. Betriebsbedingte Kündigungen schließt das Unternehmen nicht aus. (14.02.2023) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 25.02.2023 | 07:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Ein E-Scooter liegt auf der Straße neben einem Lkw. © Hamburg News

Lkw-Unfälle in Hamburg: Mann stirbt, Mädchen schwer verletzt

In Hamburg hat es zwei weitere schwere Lkw-Unfälle gegeben. In Winterhude starb ein Fußgänger, in Kirchwerder wurde ein Mädchen schwer verletzt. mehr