Raubüberfall in der Hafencity: Zwei Männer vor Gericht

Stand: 19.08.2022 17:19 Uhr

Ein reicher Gastronom, ein offenbar gieriger Angestellter und ein 14-Jähriger, der einen Einbruch miterleben musste: Das sind die Hauptakteure in einem Prozess, der am Freitag vor dem Hamburger Landgericht begonnen hat.

Zwei Männer im Alter von 29 und 36 Jahren sind angeklagt, in der Hamburger Hafencity im Januar einen Geschäftsmann überfallen zu haben und später noch in seine Wohnung eingestiegen zu sein.

Wertvolle Tasche mit noch wertvollerem Inhalt gestohlen

Als der Gastronom in einer Januar-Nacht das Wohnhaus am Kaiserkai betrat, drängten sich zwei maskierte Männer mit in den Aufzug, schlugen dem 62-Jährigen mit einer Pistole auf den Kopf und entrissen ihm die Tasche einer Luxusmarke. 17.000 Euro Bargeld und drei Rolex-Uhren im Wert von 100.000 Euro befanden sich darin.

Einbruch mit nachgemachtem Schlüssel

Nur wenige Wochen später wurde der Gastronom erneut Opfer: Diesmal kam ein Einbrecher in seine Wohnung, offenbar mit einem nachgemachten Schlüssel - ausgerechnet, als der 14-jährige Sohn alleine zu Hause war. Auch diesmal wurde eine Tasche geraubt.

Steckt der ehemalige Angestellte dahinter?

Aber woher wussten die Täter, dass das Opfer so viele Wertsachen bei sich trug? Und wie kamen sie an den Nachschlüssel? Die Antwort: Einer der Täter ist offenbar ein Bekannter. Er hat im Restaurant des Gastronomen gearbeitet. Der 29-Jährige wurde Anfang März verhaftet, sein mutmaßlicher Mittäter war auf der Flucht und wurde kürzlich in Belgien gefasst. Beiden droht jetzt eine lange Haftstrafe.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 19.08.2022 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Der Hamburger Alexander Zverev bei den French Open in Aktion © picture alliance/dpa/AP | Jean-Francois Badias

French Open: Zverev gewinnt Giganten-Duell mit Sandplatzkönig Nadal

Der Tennis-Olympiasieger aus Hamburg zieht durch einen Dreisatz-Sieg gegen den 14-maligen Paris-Champion in die zweite Runde des Grand-Slam-Turniers ein. mehr