Mann bei Streit in Wilhelmsburg mit Messer verletzt

Stand: 09.01.2023 06:34 Uhr

Bei einem Streit in Hamburg ist ein 33-Jähriger mit einem Messer verletzt worden. Lebensgefahr bestehe aber nicht, sagte ein Polizeisprecher in der Nacht zum Montag.

Zuvor hatte sich das Opfer am Sonntagabend mit mehreren Personen in einer Wohnung im Stadtteil Wilhelmsburg aufgehalten. Dort ist es den Angaben zufolge zu einem Streit gekommen, in dessen Verlauf ein Anwesender der Opfer in die Schulter gestochen habe.

Nach dem mutmaßlichen Täter wurde nach der Tat gefahndet - bislang erfolglos. Weitere Einzelheiten und die Hintergründe sind noch unklar.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 09.01.2023 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Feuerwehrleute löschen im Stadtteil Harburg einen brennenden Schrotthaufen. © dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Feuer im Harburger Hafen: Rauchwolke über dem Hamburger Süden

Auf einem Firmengelände war morgens ein Schrotthaufen in Brand geraten. Erst am späten Nachmittag war das Feuer komplett gelöscht. mehr

Das Logo von #NDRfragt auf blauem Hintergrund. © NDR

Umfrage: Urlaub um jeden Preis?