Ein Angeklagter sitzt im Saal des Amtsgerichts Hamburg. Er soll heimliche Aufnahmen von Kolleginnen in der Umkleide gemacht haben. © NDR Foto: Elke Spanner
Ein Angeklagter sitzt im Saal des Amtsgerichts Hamburg. Er soll heimliche Aufnahmen von Kolleginnen in der Umkleide gemacht haben. © NDR Foto: Elke Spanner
Ein Angeklagter sitzt im Saal des Amtsgerichts Hamburg. Er soll heimliche Aufnahmen von Kolleginnen in der Umkleide gemacht haben. © NDR Foto: Elke Spanner
AUDIO: Frauen in Umkleide gefilmt: Mann verurteilt (1 Min)

Kolleginnen beim Umziehen gefilmt: Mann verurteilt

Stand: 05.10.2022 15:15 Uhr

Er hatte heimlich Kolleginnen beim Umziehen gefilmt: Ein 49 Jahre alter Hamburger ist am Mittwoch vom Amtsgericht zu 9.000 Euro Geldstrafe verurteilt worden.

Der Koch war jeweils kurz vor Schichtbeginn in die Betriebskantine von Tom Tailor in Hamburg-Niendorf geschlichen, um in der Umkleidekabine für Frauen sein Handy zu verstecken - und den Aufnahmeknopf zu drücken. Zwei junge Kolleginnen kamen etwas später, um sich umzuziehen, während das Smartphone sie unbemerkt filmte.

"Ich kann ja nichts mehr leugnen"

Sieben solcher Filme fand die Polizei auf dem Handy des Angeklagten, manche sind bis zu 20 Minuten lang. Der 49-Jährige, damals Koch in der Kantine, ist auch selbst darauf zu sehen: Die Bilder zeigen unter anderem, wie er sein Smartphone positioniert. "Ich kann ja nichts mehr leugnen. Es ist ja offensichtlich, dass ich das gemacht habe", sagte der Angeklagte in patzigem Ton vor Gericht.

Taten zufällig aufgeflogen

Warum er seine Kolleginnen heimlich filmte, wollte er nicht sagen. Das könne ja wohl nur ein sexuelles Interesse gewesen sein, so die Amtsrichterin. Dass der Angeklagte schließlich doch erwischt wurde, war reiner Zufall. Monate später ließ er sein Handy im Bus liegen. Ein anderer Fahrgast fand es, entdeckte die Aufnahmen und ging zur Polizei.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 05.10.2022 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD). © picture alliance Foto: Flashpic | Jens Krick

Tschentscher begrüßt Beschlüsse von Bund und Ländern

Die Konferenz habe in drei Punkten "ein gutes Ergebnis erzielt", sagte der Bürgermeister. Das 49-Euro-Ticket soll nun schnellstmöglich kommen. mehr