Elbstrand in Blankenese. © picture alliance / Georg Wendt/dpa Foto: Georg Wendt
Elbstrand in Blankenese. © picture alliance / Georg Wendt/dpa Foto: Georg Wendt
Elbstrand in Blankenese. © picture alliance / Georg Wendt/dpa Foto: Georg Wendt
AUDIO: Blankenese: Sand wird an den Elbstrand geschossen (1 Min)

Elbstrand in Blankenese bekommt Sand aus der Elbe zurück

Stand: 25.01.2023 06:55 Uhr

Am Hamburger Elbstrand in Blankenese ist derzeit ein ungewöhnliches Schauspiel zu erleben: In hohem Bogen wird dort Sand auf den Strand gespült.

Der Strandweg mit den weißen Villen ist eines der Aushängeschilder von Blankenese. Aber der Sandstrand davor hat in letzter Zeit ordentlich gelitten, er ist immer schmaler geworden. Viel von dem Sand ist in der Elbe gelandet.

Spezialschiff schießt Baggergut zurück an Land

Die Hafenverwaltung Hamburg Port Authority (HPA) steuert nun dagegen: Ein Baggerschiff holt Sand aus der Unterelbe - und geht direkt vor dem Strand in Position. Mit einem dicken Rohr wird das Sand-Wasser-Gemisch wie mit einem überdimensionalen Wasserwerfer auf den Strand geworfen. Später soll er mit einer Raupe verteilt werden.

8.000 Kubikmeter Sand werden aufgetragen

Skeptische Anwohnerinnen und Anwohner vermuteten anfangs, dass die HPA dort Elbschlick verklappen würde. Insgesamt werden etwa 8.000 Kubikmeter Sand aufgespült. Um Ärger mit Anwohnenden, Autobesitzern und -besitzerinnen zu vermeiden, deren Wagen Sand abbekommen könnten, darf am Strandweg bis Freitag nicht geparkt werden.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 25.01.2023 | 10:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Grunder+Jahr demonstrieren auf dem Hamburger Rathausmarkt gegen Stellenabbau in ihrem Unternehmen. © dpa Foto: Jonas Walzberg

Gruner+Jahr-Zeitschriften: RTL streicht rund 700 Arbeitsplätze

Der neue Verlags-Eigentümer will viele Titel einstellen oder verkaufen. Mitarbeiter gingen vor dem Rathaus auf die Straße. mehr