Stand: 28.04.2023 16:20 Uhr

Drei Festnahmen nach Razzien der Steuerfahndung

Steuerfahnderinnen und -fahnder haben Razzien in Hamburg sowie Schleswig-Holstein und Niedersachsen durchgeführt - und drei Tatverdächtige festgenommen. Wie die Finanzbehörde in Hamburg mitteilte, sollen die 28- bis 45-Jährigen über Scheinfirmen rund vier Millionen Euro Steuergelder hinterzogen haben. Im Fokus der Ermittlungen steht eine 14-köpfige Bande. Es wurden 22 Objekte durchsucht, Beweise und 19.500 Euro Bargeld beschlagnahmt.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | 28.04.2023 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Ein Krankenwagen fährt mit Blaulicht zu einem Einsatz in Hamburg. © picture alliance / Maximilian Koch Foto: Maximilian Koch

Hamburg: Mann nach Sturz aus dem Fenster schwer verletzt

Der 20-Jährige stürzte in Hamburg-Bahrenfeld aus dem zweiten Stock in den Innenhof eines Wohnhauses. Zuvor gab es einen Streit. mehr